Zugewandter Ort

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Zugewandten Orte waren Territorien, die mit der Alten Eidgenossenschaft durch ein System von Verträgen verbunden waren.

Die Alte Eidgenossenschaft war ein äusserst heterogenes Gebilde. Ausser der Tagsatzung besass sie keine zentralen Institutionen; sie bestand vielmehr aus einem komplexen Geflecht von bi- und multilateralen Bündnissen und Herrschaftsverhältnissen. Als Zugewandte Orte wurden alle diejenigen eidgenössischen Gebiete bezeichnet, die weder Vollmitglieder (wie die Dreizehn Alten Orte) noch Untertanengebiete waren.

Hinter der Jahreszahl des Bündnisses stehen die bündnisschliessenden eidgenössischen Orte.

Die Zugewandten Orte der Alten Eidgenossenschaft

«Engere Zugewandte»

«Ewige Mitverbündete»

  • Valais-coat of arms old.svg Republik Wallis (1416/17); Luzern, Uri, Unterwalden; 1475 Bern; 1529 Schwyz, Zug, Freiburg; 1533 Solothurn
  • Davos wappen.svgWappen Gotteshausbund.svgWappen Grauer Bund1.svg Freistaat der Drei Bünde (1497/99); Zürich, Luzern, Uri, Schwyz, Unterwalden, Zug, Glarus; 1600 Wallis; 1602 Bern; nach 1618 eigentlich nur noch Bern und Zürich
  • Wappen Rottweil.svg Stadt Rottweil (1519); XIII Orte; nach 1632 nur noch Luzern, Uri, Schwyz, Unterwalden, Zug, Solothurn, Freiburg

Evangelische Zugewandte

  • Wappen Muelhausen.svg Stadt Mülhausen im Elsass (1515/86); XIII Orte; 1586 nur noch Zürich, Bern, Glarus, Schaffhausen, Basel
  • Wappen Genf matt.svg Stadt Genf (1519/36); Bern, Freiburg; 1558 nur noch Bern; 1584 Zürich, Bern

Übrige (zeitweise) Verbündete

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]