Zvonko Pamić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zvonko Pamić
Zvonko Pamic 2011.jpg
Pamić im Trikot des MSV Duisburg (2011)
Spielerinformationen
Geburtstag 4. Februar 1991
Geburtsort PulaJugoslawien
Größe 185 cm
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007 NK Žminj 18 0(3)
2008–2010 HNK Rijeka 0 0(0)
2008–2010 → NK Karlovac (Leihe) 73 (22)
2010–2012 Bayer 04 Leverkusen 0 0(0)
2010–2011 → SC Freiburg (Leihe) 2 0(0)
2011–2012 → MSV Duisburg (Leihe) 37 0(1)
2012 → MSV Duisburg II (Leihe) 1 0(0)
2013– Dinamo Zagreb 27 0(2)
2014–2015 → NK Istra 1961 (Leihe) 20 0(3)
2015–2016 → NK Lokomotiva Zagreb (Leihe) 16 0(2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2007 Kroatien U-16 5 0(0)
2009 Kroatien U-18 2 0(0)
2009–2010 Kroatien U-19 9 0(4)
2011 Kroatien U-20 2 0(0)
2010–2011 Kroatien U-21 5 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 20. Dezember 2017

2 Stand: 20. Dezember 2017

Zvonko Pamić (* 4. Februar 1991 in Pula) ist ein kroatischer Fußballspieler auf der Position eines zentralen Mittelfeldspielers.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfänge in Kroatien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pamić ist der Sohn von Igor Pamić. Sein Bruder Alen (1989–2013) spielte beim HNK Rijeka und beim NK Istra 1961. Beim NK Žminj, seinem ersten Verein, erzielte er in der Hinrunde der Saison 2007/08 in 18 Einsätzen drei Treffer[1] und wechselte in der Winterpause zum HNK Rijeka. Von dort wurde er für die folgenden Spielzeiten an den NK Karlovac verliehen.

Wechsel nach Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pamić wechselte zur Saison 2010/11 zu Bayer 04 Leverkusen[2], wurde aber sofort an den SC Freiburg weiter verliehen.[3] Dort kam er allerdings lediglich auf zwei Bundesligaeinsätze. Zur Saison 2011/12 wurde Pamić erneut verliehen, diesmal an den Zweitligisten MSV Duisburg.[4] Nach der Spielzeit wurde der Leihvertrag um ein weiteres Jahr verlängert.

Rückkehr in die Heimat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Dezember 2012 wurde der ursprünglich bis zum Saisonende geltende Leihvertrag zwischen dem MSV Duisburg und Bayer 04 Leverkusen zum Jahresende aufgelöst. Pamić, der bei der Werkself noch einen Vertrag bis 2015 besaß, wechselte anschließend gegen eine Ablöse zurück in seine Heimat zu Dinamo Zagreb.[5] Nach Ausleihen zu NK Istra Pula und NK Lokomotiva Zagreb steht er seit 2016 im Kader von Dinamo Zagreb, hat aber bis heute kein Pflichtspiel mehr bestritten.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007 spielte Pamić zum ersten Mal im U-16-Trikot von Kroatien. Es folgten vier weitere Einsätze. 2009 spielte er zweimal für die U-18, und von 2009 bis 2010 neunmal für die U-19-Nationalmannschaft. Hier erzielte Zvonko Pamić seine ersten vier Tore. 2011 folgten zwei weitere Einsätze für die U-20. Von 2010 bis 2011 spielte er fünfmal für die kroatische U-21-Nationalmannschaft.[6][7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Zvonko Pamić – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.hnl-statistika.com/p1.asp?ID=1516
  2. Pamić landet bei Bayer Meldung auf kicker.de vom 15. April 2010
  3. Erster Neuzugang: Pamic kommt
  4. msv-duisburg.de: MSV Duisburg leiht Mittelfeldspieler Zvonko Pamic aus, 27. Mai 2011
  5. msv-duisburg.de: Abschied: Zvonko Pamic wechselt zu Dinamo Zagreb, 16. Dezember 2012
  6. Einsatzdaten beim kroatischen Verband
  7. http://www.focus.de/sport/fussball/bundesliga1/bundesliga-leverkusen-verpflichtet-kroatisches-talent_aid_499023.html