Zwölfsteinring von Moelv

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zwölfsteinring von Moelv (Norwegen Süd)
Moelv
Moelv
Fundplatz Zwölfsteinring von Moelv

Der Zwölfsteinring von Moelv (Tolvsteinsringen) befindet sich in der Gemeinde Ringsaker, Provinz Hedmark in Norwegen. Er ist wahrscheinlich 2000 bis 2500 Jahre alt. Der Steinkreis liegt zwei Kilometer nördlich des Ortsteiles Moelv, unmittelbar nördlich einer dort befindlichen Tankstelle an der Storgata genannten Hauptstraße. Der Domarring (dt. Richterring) am See Mjøsa hat einen Durchmesser von 25 m. Der Kreis besteht aus zwölf Megalithen, die sorgfältig ausgewählt sind und etwa die gleiche Form und Größe haben. Die meisten anderen Richterringe haben ungerade Steinzahlen. Ihre Höhe liegt in Moelv zwischen 1,2 und 1,5 m. Zehn der etwa sieben Tonnen wiegenden Steine waren umgeworfen und wurden bei der Restaurierung wieder aufgestellt. Es gibt archäologische Belege dafür, dass der Steinkreis als Grabeinhegung errichtet wurde. Vieles spricht jedoch dafür, dass der Kreis auf der Smedstad-Ebene mehrere Funktionen hatte. In Norwegen sind mehr als 50 solcher Steinkreise erhalten. Der Zwölfsteinring ist der nördlichste und einzige in der Umgebung des Mjøsa. Die Anlage ist als Bodendenkmal geschützt, eingezäunt und mit einer Erläuterungstafel versehen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alison Raju: Pilgrim Road to Nidaros: St. Olav's Way. Oslo to Trondheim. Cicerone International Walking, 2003

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 60° 56′ 40″ N, 10° 41′ 19″ O