Zwetschkenröster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Kaiserschmarrn mit Zwetschkenröster

Zwetschkenröster ist eine aus Zwetschgen bereitete Süßspeise der traditionellen österreichisch-böhmischen Küche. Er wird gewöhnlich als Beilage zu Desserts wie Kaiserschmarrn serviert.

Im Gegensatz zum Pflaumenkompott wird bei der Zubereitung von Zwetschkenröster fast kein Wasser verwendet, vielmehr werden die Zwetschgen im eigenen Saft gedünstet. Die Zutaten sind Zwetschgen, einige Esslöffel Wasser, Zucker, Zitrone, Zimt und Gewürznelken.

Auf die gleiche Art kann aus Marillen (Aprikosen) ein Marillenröster bereitet werden; dasselbe gilt auch für den Weichselröster, der aus Weichseln (Sauerkirschen) hergestellt wird.

Das Wort kommt auch in der in Teilen Österreichs verbreiteten mundartlichen Redewendung „Mein lieber Freund und Zwetschkenröster!“ zur Anwendung, die eine scherzhaft-mahnende Anrede darstellt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]