Zwexies – Die Zwillingshexen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelZwexies – Die Zwillingshexen
OriginaltitelTwitches
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2005
Länge86 Minuten
AltersfreigabeFSK 6
Stab
RegieStuart Gillard
DrehbuchDavid Berendsen,
Melissa Gould
ProduktionKevin Lafferty
MusikJohn Van Tongeren
KameraManfred Guthe
SchnittRobin Russell
Synchronisation
Chronologie

Nachfolger →
Zwexies – Die Zwillingshexen zum Zweiten

Zwexies – Die Zwillingshexen (Originaltitel: Twitches) ist ein Disney Channel Original Movie aus dem Jahr 2005. Die Filmpremiere auf dem amerikanischen Disney Channel fand am 14. Oktober 2005 statt. Die Erstausstrahlung sahen über 5 Millionen Zuschauer. Die Deutsche Erstausstrahlung war am 24. April 2006. Im Free-TV wurde der Film am 28. Mai 2007 auf ProSieben ausgestrahlt.

Die Geschichte basiert auf dem Buch „Die magischen Hexenzwillinge“ (Original T*Witches[1]).

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zwillinge Alex und Camryn werden bei ihrer Geburt getrennt. Ihr Vater sendet sie aus seinem magischen Königreich Coventry auf die Erde, um sie dort vor den bösen Mächten der Dunkelheit zu bewahren. Erst an ihrem 21. Geburtstag finden die Schwestern wieder zueinander und entdecken nach und nach ihre zauberhaften Fähigkeiten. Auf der Suche nach ihrer leiblichen Mutter müssen sie erkennen, dass sie die Einzigen sind, die ihr Königreich vor dem Untergang retten können.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Darsteller Dt. Synchronsprecher[2]
Alexandra Fielding Tia Mowry Maren Rainer
Camryn Barnes Tamera Mowry Angela Wiederhut
Miranda/Minerva Kristen Wilson Madeleine Stolze
Thantos Patrick Fabian
Ileana Jennifer Robertson Kathrin Gaube
Karsh Pat Kelly
Lucinda Carmelson Jessica Greco Stephanie Kellner
Beth Fish Jackie Rosenbaum
David Barnes Arnold Pinnock Ole Pfennig
Emily Barnes Karen Holness
Nicole Jessica Feliz
Aron David Ingram

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Bescheiden unterhaltsame Fantasy-Komödie mit leidlich entwickeltem Humor.“

Fortsetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2007 entstand die Fortsetzung Zwexies – Die Zwillingshexen zum Zweiten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. T*Witches in der englischsprachigen Wikipedia
  2. Deutsche Synchronkartei
  3. Zwexies – Die Zwillingshexen. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins; abgerufen am 25. Oktober 2015.