Zwiesel (Chiemgauer Alpen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt den Berg in den Chiemgauer Alpen; zu dem Berg in den Bayerischen Voralpen siehe bei Blomberg (Bayerische Voralpen).
Zwiesel
Der Staufen vom Flugzeug aus(In der Mitte der Hochstaufen, der linke Ausläufer ist der Vorderstaufen und das Massiv rechts ist der Zwiesel)

Der Staufen vom Flugzeug aus
(In der Mitte der Hochstaufen, der linke Ausläufer ist der Vorderstaufen und das Massiv rechts ist der Zwiesel)

Höhe 1781,6 m ü. NHN [1]
Lage zwischen Bad Reichenhall und Inzell; Landkreise Berchtesgadener Land und Traunstein, Bayern (Deutschland)
Gebirge Chiemgauer Alpen
Koordinaten 47° 45′ 20″ N, 12° 48′ 51″ OKoordinaten: 47° 45′ 20″ N, 12° 48′ 51″ O
Zwiesel (Chiemgauer Alpen) (Bayern)
Zwiesel (Chiemgauer Alpen)
Normalweg Jochberg – Zwieselalm – Zwiesel

Der Zwiesel ist mit 1781,6 m ü. NHN[1] der höchste Berg des Gebirgsstocks Staufen. Er liegt zwischen Bad Reichenhall und Inzell in den bayerischen Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein.

Zusammen mit Gamsknogel (1750 m) und Zennokopf (1756 m) wird er auch als Hinterstaufen bezeichnet (vgl. Fuderheuberg – Vorderstaufen).

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Zwiesel erhebt sich in den Stadt- und Gemeindegebieten von Bad Reichenhall im Südosten und Schneizlreuth im Süden (beide Landkreis Berchtesgadener Land) und Inzell im Westnordwesten (Landkreis Traunstein), deren Grenzen auf dem Gipfel zusammenstoßen. Auf dem Nordhang des Berges liegt unterhalb der Dunklwand auf 922 m Höhe der Frillensee, dessen kleiner Abfluss Frillenseebach nordnordwestlich des Berges den Großwaldbach speist.

Wandern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mehrere markierte Wege führen von Inzell (Adlgaß), Weißbach (Jochberg) und Bad Reichenhall (Listsee) zum Gipfel des Zwiesel. Zum Hochstaufen ist ein Übergang über den Mittelstaufen (anspruchsvoll bis schwierig) oder über die Barthlmahd möglich.

Zwieselalm mit Kaiser-Wilhelms-Haus

Zwieselalm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Südhang des Zwiesel liegt auf etwa 1380 m[1] Höhe die Zwieselalm mit der Berghütte Kaiser-Wilhelms-Haus. Die Alm ist zum Beispiel auf dem Weg von Jochberg und vom Listsee erreichbar. Die letzte Tragtier­kompanie der Bundeswehr versorgt sie in der warmen Jahreszeit mit Nahrungsmitteln.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)