Zyprer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die historischen Siedlungsgebiete der Zypern-Griechen (gelb) und Zypern-Türken (violett) bis 1974

Als Zyprer/Zyprerin oder auch Zypriot/Zypriotin wird die endemische Bevölkerung der Mittelmeerinsel Zypern bezeichnet. Das Adjektiv hierzu lautet zyprisch beziehungsweise zypriotisch.

Die Bezeichnungen „Zypriot“, „Zypriotin“, „zypriotisch“ gelten im diplomatischen Verkehr als veraltet. Das deutsche Auswärtige Amt und das österreichische Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres benutzen ausschließlich die Begriffe „Zyprer“ und „zyprisch“.[1][2]

Gelegentlich wurden früher die Zyperngriechen als „Zyprioten“ bezeichnet, die Zyperntürken hingegen als „Zyprer“; heute ist generell die Bezeichnung „Zyprer“ für beide Volksgruppen üblich. Gleichwohl definiert der Duden (25. Auflage, 2010) „Zypriot“ als „Zyperngrieche“, „Zyprer“ hingegen als „Bewohner von Zypern“.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Zyprer – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Liste mit der amtlichen Bezeichnung der Bevölkerung weltweit (Auswärtiges Amt) (PDF; 53,2 kB)
  2. Liste der Staatennamen und deren Ableitungen in den vom BMEIA verwendeten Formen (pdf, 48kb)
  3. Zypern Times: "Zyprer oder Zyprioten?"