Zystom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Muzinöses Zystadenom des Eierstocks: pathologisches Präparat.
Muzinöses Zystadenom des Eierstocks: Computertomographie.

Ein Zystom (auch Kystadenom genannt) ist ein Drüsengeschwulst, in dem sich aufgrund von nichterfolgtem Abfluss des Drüsenproduktes ein Hohlraum bildet. Zystome sind gutartig, eine Entartung ins Krebsartige geschieht vor allem dann, wenn papillare Wucherungen enthalten sind. Zystome treten am häufigsten in Eierstöcken, Nieren, Brustdrüsen, Leber und Schilddrüsen auf.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Muzinöses Zystadenom des Ovars – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien