Captain N

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Captain N
Originaltitel Captain N: The Game Master
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 1989–1991
Länge 22 Minuten
Episoden 34
Genre Science-Fiction, Actionserie
Erstausstrahlung 9. September 1989–
26. Oktober 1991
auf NBC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
9. Februar 1991
auf RTL
Synchronisation

Captain N ist eine US-amerikanische Zeichentrickserie, die 1989 bis 1991 von DiC Entertainment produziert wurde.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptcharakter ist der Junge Kevin Keene, der in sein NES (Nintendo Entertainment System) gesaugt wird und von da an als Captain N gemeinsam mit zu dieser Zeit bekannten Nintendofiguren wie Link und Zelda aus der Zelda-Reihe, Donkey Kong, Kid Icarus (Pit) und der Eggplant Wizard aus Kid Icarus oder Megaman Abenteuer erlebt. Oberschurke ist meist das aus Metroid bekannte Mother Brain.

Mit Hilfe seines aus der realen Welt mitgebrachten NES-Gamepads kann Captain N die Zeit anhalten (Pause-Taste) oder extrem hoch springen. Seine Lichtpistole ist innerhalb der Welt eine übermächtige Waffe.

Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie wurde vom 9. September 1989 bis zum 26. Oktober 1991 in den USA von NBC ausgestrahlt, zur gleichen Zeit auch in Japan von TV Tokyo. Die deutsche Erstausstrahlung folgte ab dem 9. Februar 1991 durch RTL. Im September 2010 zeigte KidsCo zum ersten Mal eine synchronisierte Fassung der 3. Staffel.

Später erschien die Serie auch auf Englisch und Japanisch auf DVD.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Englische Sprecher Deutsche Sprecher
Kevin „Captain N“ Keene Matt Hill Ekkehardt Belle
Prinzessin Lana
(Princess Lana)
Venus Terzo Kathrin Fröhlich
Kid Icarus Alessandro Juliani Oliver Grimm
Simon Belmont Andrew Kavadas Hans-Rainer Müller
Megaman Doug Parker Gudo Hoegel

Comic[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1990 erschien beim Verlag Valiant Comics ein Comic zur Fernsehserie, der inhaltlich aber abwich.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]