Quintus Cornelius Senecio Annianus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Quintus Cornelius Senecio Annianus[1] war ein römischer Politiker und Senator des 2. Jahrhunderts n. Chr.

Annianus stammte aus Carteia in der südspanischen Provinz Baetica. Seine Karriere führte über ein Prokonsulat in der Provinz Bithynia et Pontus bis zu einem Suffektkonsulat in antoninischer Zeit. Fälschlicherweise wurde dieses Suffektkonsulat früher auf das Jahr 116 datiert, tatsächlich war er im Jahr 142 zusammen mit Lucius Tusidius Campester Konsul.[2][3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. CIL 2, 1929.
  2. Werner Eck, Andreas Pangerl: Zwei neue Diplome für die Truppen von Dacia superior und Dacia Porolissensis. In: Zeitschrift für Papyrologie und Epigraphik. Band 191, 2014, S. 269–277, hier S. 272 (Online).
  3. Werner Eck: Die Fasti consulares der Regierungszeit des Antoninus Pius. Eine Bestandsaufnahme seit Géza Alföldys Konsulat und Senatorenstand In: Studia Epigraphica in memoriam Géza Alföldy, ANTIQUITAS, Band 61 (2013), S. 69–90, hier S. 73 (Online).