Wanderlust – Der Trip ihres Lebens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Wanderlust – Der Trip ihres Lebens
Originaltitel Wanderlust
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2012
Länge 98 Minuten
Altersfreigabe FSK 12[1]
Stab
Regie David Wain
Drehbuch David Wain,
Ken Marino
Produktion Judd Apatow,
Ken Marino,
Paul Rudd,
David Wain
Musik Craig Wedren
Kamera Michael Bonvillain
Schnitt David Moritz,
Robert Nassau
Besetzung
Synchronisation

Wanderlust – Der Trip ihres Lebens (Originaltitel: Wanderlust) ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 2012, bei der der Regisseur David Wain auch das Drehbuch mit Ken Marino verfasste und ebenfalls als Produzent beteiligt war. In den Hauptrollen sind Paul Rudd und Jennifer Aniston als das Ehepaar Gergenblatt zu sehen, die Erfahrungen in einer Kommune sammeln.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kurz nachdem George und Linda ihre Traumwohnung in Manhattan gefunden haben, verliert er seine Arbeit und sie erhält den eingeplanten Auftrag von HBO nicht. Daraufhin müssen sie aus der Wohnung wieder ausziehen und wollen bei seinem Bruder Rick in der Firma arbeiten. Auf dem Weg nach Atlanta stranden sie im Hotel Elysium. Beide finden heraus, dass es sich dabei um eine Hippie/Nudisten-Kommune handelt. Diese Kommune lebt diametral gegenüber der Großstadt und deshalb braucht man hier auch kein Geld oder Kleidung. George und Linda übernachten in der Kommune und fahren weiter zu Georges Bruder, um ihre Arbeit anzutreten. Als sie schließlich angekommen sind, bemerken sie, wie arrogant Rick ist. George entschließt sich, mit Linda wieder nach Elysium zurückzufahren, weil das Leben dort einfacher ist. In der Zwischenzeit soll das Hotel geräumt und zum Abriss vorbereitet werden, da auf dem Grundstück ein Casino entstehen soll. Linda bringt die Bauherren von ihrem Vorhaben ab und wird dafür von der Kommune vergöttert. Seth und Eva wollen Linda und George verführen, werden aber zunächst abgewiesen. Linda hat aber dann doch Sex mit Seth und will in der Kommune bleiben, woraufhin George alleine zu seinem Bruder zieht. Seth versucht in derselben Zeit mit Linda Elysium zu verlassen, was sie aber ablehnt. George stellt fest, dass er ohne Linda nicht mehr leben kann, und beschließt, sie zu überzeugen, mit ihm zusammenzuziehen.

Nach den Erfahrungen in der Kommune gründen George und Linda einen Verlag und bringen den Roman des Nudisten Wayne auf den Markt, der sich erfolgreich verkauft und später auch mit Ray Liotta verfilmt wird.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 35 Mio. US-Dollar[2] teure Filmkomödie wurde von den Filmproduktionsgesellschaften A Hot Dog Productions, Apatow Productions und Relativity Media hergestellt. Den Filmvertrieb übernahm Universal Pictures. David Wain gab am 21. Mai 2010 die Vorproduktion zum Film bekannt.[3]

Casting[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wanderlust screening at Film Society of Lincoln Center (2012)

Am 21. Mai 2010 gab David Wain bekannt, dass Paul Rudd und Jennifer Aniston die Hauptrollen spielen werden.[3] Rudd und Aniston standen zuletzt sieben Jahre vorher, in der Sitcom Friends gemeinsam vor der Kamera.[4] Am 4. Juni 2010 wurde bekannt, dass Justin Theroux eine Rolle im Film erhalten würde. Fred Armisen war für die Rolle des Nudisten Wayne Dunbar eingeplant, wurde aber durch Joe Lo Truglio ersetzt, da seine Terminplanung ein Engagement nicht zuließ.[5][4]

Malin Åkerman und Lauren Ambrose erhielten am 15. September ihren Rollen zugeteilt.[6][7] Dabei wurde bekannt, dass Ambrose eine Rolle als Nudistin in Georgie erhielt.[7] Am 5. Oktober 2010 wurde bekannt, dass Alan Alda als Oberhaupt der Nudisten in der Komödie zu sehen sein wird.[8] Rudd, Aniston und Alda arbeiteten bereits 1998 zusammen in der Komödie Liebe in jeder Beziehung. Michaela Watkins spielte die Schwägerin des Charakters von Paul Rudd, dies wurde am 18. Oktober bekannt gegeben.[9] David Wain gab in seinem Blog bekannt, dass Jordan Peele (am 12. September) sowie Ken Marino und Kerri Kenney-Silver (am 19. September) eine Rolle in Wanderlust erhalten hätten.

Zudem wurde am 10. Oktober 2010 bekannt, dass Ray Liotta ebenfalls in dem Film zu sehen sein wird.[10]

Drehorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

David Wain schaute sich die Filmlocations selbst an und reiste daher nach Georgia,[11] wo der Hauptteil des Films gedreht wurde.[12] Dabei dienten die Städte Lawrenceville[13][14], The Gwinnet Diner (das schon im Film Road Trip als Kulisse genutzt wurde), Atlanta, Habersham County[15] und Monroe als Schauplätze. Weitere Aufnahmen entstanden in New York City, dabei wurden Szenen im Bryant Park und im New Yorker Stadtteil Manhattan gedreht.[16]

Technische Details[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Kamera wurde eine Panavision Panaflex Platinum verwendet, wobei der Film mit einem Seitenverhältnis 1,85:1 auf 35 mm aufgenommen wurde. Die Firma Company 3 war für die digitale Zwischenstufe bei der Postproduktion (kurz Digital Intermediate) verantwortlich.

Einspielergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film spielte am Eröffnungswochenende in den 2002 US-amerikanischen Kinos über 6,5 Mio. US-Dollar ein.[17][18][19] Eine Woche später sank der Ertrag auf 50 Prozent.[20] Innerhalb von sechs Wochen wurden in den US-amerikanischen Kinos über 17 Mio. Dollar und über 4 Mio. Dollar in den anderen Ländern eingespielt.[21] Insgesamt beläuft sich das Einspielergebnis auf 21,5 Mio. US-Dollar.[22]

Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film startete in Kanada, Israel und den Vereinigten Staaten am 24. Februar 2012. In Großbritannien lief der Film am 2. März 2012 in den Kinos an. In Deutschland erschien Wanderlust am 21. Juni 2012 in den Kinos. In Schweden erschien der Film am 25. Juli 2012, in Ungarn am 2. August und in Argentinien am 22. August als Direct-to-DVD-Produktion.

In den USA erschien Wanderlust auf Blu-ray und DVD am 19. Juni 2012 im Handel.[23] Im deutschsprachigen Raum erfolgte die Veröffentlichung am 25. Oktober 2012.[24]

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation wurde von Interopa Film aus Berlin unter der Dialogregie von Nana Spier durchgeführt, wofür Tobias Neumann das Dialogbuch verfasste.[25]

Darsteller Synchronstimme Rolle
Paul Rudd Norman Matt George
Jennifer Aniston Ulrike Stürzbecher Linda
Malin Akerman Ursula Hugo Eva
Alan Alda Bodo Wolf Carvin
Justin Theroux Tobias Kluckert Seth
Kathryn Hahn Katrin Zimmermann Karen
Lauren Ambrose Luise Helm Almond
Martin Thompson Matthias Klages Dale
David Wain Gerald Schaale David Wain
Jessica St. Clair Antje von der Ahe Deena Schuster
Ian Patrick Liam Ahrens Grisham
Mather Zickel Hans Hohlbein Jim Stansel
Kerri Kenney Traudel Haas Kathy
Peter Salett Christoph Banken Manfreddie
Zandy Hartig Debora Weigert Marcy
Keegan Michael Key Nico Mamone Marcys Assistent
Michaela Watkins Elisabeth Günther Marissa
Michael Ian Black Klaus-Peter Grap Michael Ian Black
Michael Showalter Dirk Bublies Michael Showalter
Ken Marino Torsten Michaelis Rick
Jordan Peele Michael Iwannek Rodney
Linda Lavin Kerstin Sanders-Dornseif Shari
Todd Barry Michael Pan Sherm
John D'Leo Hans-Christian Straka Tanner
Joe Lo Truglio Olaf Reichmann Wayne

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„‚Wanderlust‘ ist eine angenehm abgeklärte komödiantische Suche nach der eigenen Mitte, die nie zynisch oder gehässig, sondern vielmehr wunderbar entspannt und trotzdem oft extrem komisch daherkommt.“

Robert Cherkowski, Filmstarts[26]

„Herrlich verschmitzt und ehrlich kommentiert das Geschehen die menschliche Natur, zeigt charmant den Egoismus hinter dem Pfad der Tugend und wie rasch man für eine Handvoll Dollar seinen Traum verrät. Dieser – immer wieder sehr freizügige – Feel-Good-Trip bewahrt sich letztlich eine konservative Moral, zu der er sich aber sehr sympathisch bekennt.“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Wanderlust – Der Trip ihres Lebens. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, Juni 2012 (PDF; Prüf­nummer: 132 328 K).
  2. Movie Projector: 'Act of Valor' to gun down box-office rivals. Latimesblogs.latimes.com, 23. Februar 2012, abgerufen am 4. Oktober 2012.
  3. a b WanderLust begins. David Wain’s Blog, 21. Mai 2010, abgerufen am 4. Oktober 2012 (englisch).
  4. a b Wanderlust – Der Trip ihres Lebens: Trivia. Filmstarts, abgerufen am 5. Oktober 2012.
  5. Mike Fleming: CASTING: 'M:I4', 'Wanderlust', 'The Sitter'. Deadline.com, 27. August 2010, abgerufen am 4. Oktober 2012 (englisch).
  6. Malin Akerman Joins Wanderlust. About.com, 15. September 2010, abgerufen am 4. Oktober 2012 (englisch).
  7. a b Diana Lodderhose: Ambrose joins 'Wanderlust'. Variety, 13. September 2010, abgerufen am 4. Oktober 2012 (englisch).
  8. Mike Fleming: And In Other Film Deals. Deadline.com, 5. Oktober 2010, abgerufen am 4. Oktober 2012 (englisch).
  9. "Michaela Watkins joins 'Wanderlust'". Variety, 18. Oktober 2010, abgerufen am 4. Oktober 2012 (englisch).
  10. "Paul Rudd to Use Fake Penis in 'WanderLust'". WorstPreviews.com, 10. Oktober 2010, abgerufen am 4. Oktober 2012 (englisch).
  11. cast and crew. David Wain, 30. Mai 2010, abgerufen am 4. Oktober 2012.
  12. Goodbye Atlanta. Dawid Wain, 14. November 2010, abgerufen am 4. Oktober 2012 (englisch).
  13. Jennifer Aniston begins filming ‘Wanderlust’ in Atlanta. Onlocationvacations.com, abgerufen am 3. Oktober 2012 (englisch).
  14. Pictures of Jennifer Aniston in Atlanta, GA Filming Wanderlust. Popsugar.com, abgerufen am 3. Oktober 2012 (englisch).
  15. Jennifer Aniston sightings, traffic concerns in Habersham. AccessNorthGa, 25. September 2010, abgerufen am 26. Februar 2012 (englisch).
  16. The real work has begun. David Wain, 26. Dezember 2010, abgerufen am 4. Oktober 2012 (englisch).
  17. Weekend Box Office: February 24-26, 2012. In: Box Office Mojo. Internet Movie Database, abgerufen am .
  18. Nikki Finke: Box Office: Act Of Valor #1 With $24.7M Weekend, Good Deeds $16M, Wanderlust and Gone Bomb. Deadline, 26. Februar 2010, abgerufen am 4. Oktober 2012 (englisch).
  19. Zach Johnson: Jennifer Aniston's Wanderlust Bombs at the Box Office. Yahoo!, 26. Februar 2010, abgerufen am 4. Oktober 2012 (englisch).
  20. Wanderlust – Der Trip ihres Lebens. IMDb, abgerufen am 4. Oktober 2012.
  21. Wanderlust: Weekly. In: Box Office Mojo. Abgerufen am 4. Oktober 2012.
  22. Wanderlust (2012). Box Office Mojo, abgerufen am 4. Oktober 2012.
  23. Wanderlust DVD. CD Universe, abgerufen am 3. Oktober 2012 (englisch).
  24. Wanderlust – Der Trip ihres Lebens. Amazon, abgerufen am 4. Oktober 2012.
  25. Wanderlust – Der Trip ihres Lebens. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 26. April 2013.
  26. Die Filmstarts-Kritik zu Wanderlust – Der Trip ihres Lebens. Filmstarts, abgerufen am 5. Oktober 2012.
  27. Wanderlust – Der Trip ihres Lebens. Kino.de, abgerufen am 5. Oktober 2012.