Mike Amodeo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag of Canada and Italy.svg Mike Amodeo Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 22. Juni 1952
Geburtsort Toronto, Ontario, Kanada
Größe 177 cm
Gewicht 86 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Amateur Draft 1972, 7. Runde, 102. Position
California Golden Seals
Spielerkarriere
1969–1970 Toronto Marlboros
1970 Niagara Falls Flyers
1970–1972 Oshawa Generals
1972–1973 Ottawa Nationals
1973–1976 Toronto Toros
1976–1978 Örebro IK
1978–1980 Winnipeg Jets
1980–1981 Örebro IK
1981–1983 HC Meran

Michael Anthony Amodeo (* 22. Juni 1952 in Toronto, Ontario) ist ein ehemaliger italo-kanadischer Eishockeyspieler, der im Verlaufe seiner aktiven Karriere unter anderem für die Ottawa Nationals, Toronto Toros und Winnipeg Jets in der World Hockey Association und National Hockey League gespielt hat.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amodeo, der zunächst für die Toronto Marlboros in der Ontario Hockey Association aktiv war, wurde im November 1970 im Austausch für Paulin Bordeleau zu den Niagara Falls Flyers transferiert. Für diese absolvierte der Italo-Kanadier jedoch lediglich drei Partien; die Saison 1970/71 beendete der Defensivakteur schließlich bei deren Ligakonkurrenten Oshawa Generals. Nach einer weiteren Spielzeit im Dress der Oshawa Generals wurde der Linksschütze beim NHL Amateur Draft 1972 in der siebten Runde an insgesamt 102. Position von den California Golden Seals ausgewählt. Ein Vertragsangebot der Kalifornier lehnte der Verteidiger ab, sodass er stattdessen zu den Ottawa Nationals in die Konkurrenzliga World Hockey Association wechselte. Diese hatten ihn zuvor beim WHA General Player Draft selektiert. Nach der Umsiedlung der Franchise in seine Geburtsstadt Toronto agierte der Defensivakteur noch drei weitere Saisonen im Trikot des inzwischen als Toronto Toros firmierenden Teams. Amodeo, der zeitweise mit Carl Brewer ein Verteidigerpaar bildete, galt als einer der besseren Defensivverteidiger der Liga.

1976 verklagte Amodeo die Toronto Toros, nachdem diese seinen noch laufenden Kontrakt ausbezahlt hatten. Daraufhin beendete er die Saison 1975/76 im Dress der Rochester Americans in der American Hockey League, ehe der Italo-Kanadier zur folgenden Saison für zwei Jahre zum schwedischen Erstligisten Örebro IK wechselte. Anschließend folgte die Rückkehr in die World Hockey Association, wo er in der Folgezeit für die Winnipeg Jets auflief. 1978 gewann der Linksschütze mit der Mannschaft die Avco World Trophy. In der darauffolgenden Saison absolvierte Amodeo zwar 64 WHA-Partien in der regulären Saison, doch da er keinen Einsatz in der Endrunde hatte zählte er 1979 nicht zur siegreichen Jets-Mannschaft. Es folgte ein weiteres Engagement in Schweden, ehe Amodeo seine Karriere von 1981 bis 1983 in seiner italienischen Heimat beim HC Meran ausklingen ließ.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für Italien nahm Amodeo an den Weltmeisterschaften 1982 und 1983 teil. Insgesamt bestritt der Verteidiger 17 WM-Spiele für das Heimatland seiner Eltern und erzielte ein Tor und eine Torvorlage.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL Reguläre Saison 1 19 0 0 0 2
NHL Playoffs
WHA Reguläre Saison 6 300 11 65 76 300
WHA Playoffs 4 27 1 7 8 59

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]