Bathylaconidae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bathylaconidae
Bathylaco nigricans

Bathylaco nigricans

Systematik
Teilklasse: Echte Knochenfische (Teleostei)
Überkohorte: Clupeocephala
Kohorte: Otomorpha
Unterkohorte: Alepocephali
Ordnung: Alepocephaliformes
Familie: Bathylaconidae
Wissenschaftlicher Name
Bathylaconidae
Goode & Bean, 1896

Die Bathylaconidae sind eine Familie der Echten Knochenfische (Teleostei). Die 29 bis 40 Zentimeter lang werdenden Fische leben in allen tropischen und gemäßigten Weltmeeren in Tiefen von 450 bis 4300 Metern.

Merkmale[Bearbeiten]

Der Körper der Tiere ist von großen Cycloidschuppen bedeckt. Der Oberkieferknochen (Maxilla) reicht bis weit hinter das Auge, die Prämaxillaria (kleine Knochen im vorderen Oberkiefer) sind sehr klein. Die Brustflossen haben vier bis elf (bei Herwigia mehr) Flossenstrahlen. Im Maul haben sie sieben bis zehn Kiemenreusendornen. Die oberen sind ein Teil des Kiemendeckels.

Systematik[Bearbeiten]

Die Gattungen der Familie wurden früher (möglicherweise zu Recht) zu den Alepocephalidae gezählt. Die Familie gilt heute jedenfalls nicht mehr als monophyletisch und dürfte damit, wie überhaupt die innere Systematik der Alepocephaliformes, nicht auf Dauer Bestand haben. Hier jedoch noch die Auflistung der zu den Bathylaconidae gezählten vier Arten in zwei Gattungen, von denen eine monotypisch ist:

Literatur[Bearbeiten]

  • Joseph S. Nelson: Fishes of the World. John Wiley & Sons, 2006, ISBN 0-471-25031-7
  • Jørgen G. Nielsen & Verner Larsen: Synopsis of the Bathylaconidae (Pisces, Isospondyli) with a new eastern Pacific species. Galathea Rept. 9: 221-238, pls. 13-15. PDF

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bathylaconidae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien