Cap 232

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cap 232
CAP 232 - AirExpo Muret 2007 0018 2007-05-12.jpg
Typ: Kunstflugzeug
Entwurfsland: FrankreichFrankreich Frankreich
Hersteller: Auguste Mudry
Erstflug: April 1996

Bei der Cap 232 handelt es sich um ein Kunstflugzeug das von dem Franzosen Auguste Mudry entwickelt wurde. Nach dessen Bankrott 1996 wurde das Flugzeug von Akrotech Europe übernommen, worauf sich die Firma 1999 in CAP Aviation umbenannte. Die Cap 232 wurde auch beim Red Bull Air Race eingesetzt. Es ist ein Einsitzer mit einem Rumpf in Holzbauweise, Karbonfaserflügeln und Dreiblattpropeller. Ausgangspunkt der Entwicklung der CAP-232 war die Piel CP-30 Emeraude in den 1960er Jahren[1]. Danach folgten als ihre Vorgänger die CAP-10, CAP-20, CAP-21, CAP-230, CAP-231 und CAP-231EX. Der Erstflug der CAP-232 erfolgte im April 1996.

Technische Daten[Bearbeiten]

  • Flügelspannweite: 7,4 m
  • Flügelfläche: 10,2 m²
  • Länge: 6,75 m
  • Höhe: 1,9 m
  • Gewicht: 590 kg (leer), 820 kg (voll beladen)
  • Motor: Lycoming IO-540 L1B5D mit 224 kW
  • Besatzung: 1 Person
  • Rollrate: 420°/s
  • Steigrate: 18 m/s
  • G-Limits: +10/-10
  • Höchstgeschwindigkeit: 350 km/h [2]
  • Landegeschwindigkeit: 120 km/h [3]
  • Reichweite: 1.200 km

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cap 232 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.airliners.net/info/stats.main?id=32
  2. CAP 232 Air-Race Datenblatt
  3. http://www.luftfahrtmuseum.com/htmd/dtf/cap232.htm