Cape Canaveral AFS Launch Complex 19

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
CCAFS LC-19
LC-19 am 23. Juni 1965 mit der Rakete Titan II (Mission:Gemini 4)
LC-19 am 23. Juni 1965 mit der Rakete Titan II (Mission:Gemini 4)
Koordinaten 28° 30′ 24″ N, 80° 33′ 17″ W28.5067-80.5546Koordinaten: 28° 30′ 24″ N, 80° 33′ 17″ W
Typ Orbital Launch Site
Betreiber NASA (USA)
Baubeginn Februar 1959
Launch Pads 1
Raketen Titan 1
Titan 2
CCAFS LC-39 Kennedy Space Center Launch Complex 39 LC-41 Cape Canaveral AFS Launch Complex 41 LC-40 Cape Canaveral AFS Launch Complex 40 LC-47 Cape Canaveral AFS Launch Complex 47 LC-37 Cape Canaveral AFS Launch Complex 37 LC-34 Cape Canaveral AFS Launch Complex 34 LC-20 Cape Canaveral AFS Launch Complex 20 LC-19 Cape Canaveral AFS Launch Complex 19 LC-16 Cape Canaveral AFS Launch Complex 16 LC-15 Cape Canaveral AFS Launch Complex 15 LC-14 Cape Canaveral AFS Launch Complex 14 LC-13 Cape Canaveral AFS Launch Complex 13 LC-12 Cape Canaveral AFS Launch Complex 12 LC-11 Cape Canaveral AFS Launch Complex 11 LC-36 Cape Canaveral AFS Launch Complex 36 LC-46 Cape Canaveral AFS Launch Complex 46 Cape Canaveral AFS Launch Complex 21 Cape Canaveral AFS Launch Complex 22 Cape Canaveral AFS Launch Complex 9 Cape Canaveral AFS Launch Complex 10 Cape Canaveral AFS Launch Complex 31 Cape Canaveral AFS Launch Complex 32 LC-18 Cape Canaveral AFS Launch Complex 18 LC-22 LC-17 Cape Canaveral AFS Launch Complex 17 LC-26 Cape Canaveral AFS Launch Complex 26 Cape Canaveral AFS Launch Complex 5 Cape Canaveral AFS Launch Complex 6 LC-29 Cape Canaveral AFS Launch Complex 29 Cape Canaveral AFS Launch Complex 25 LC-30 Cape Canaveral AFS Launch Complex 30
Über dieses Bild

Bluedot.svg

Cape Canaveral AFS Launch Complex 19 (LC-19) ist eine stillgelegte Startrampe der NASA, die Teil der Startrampengruppe „ICBM“ ist und zur Cape Canaveral Air Force Station gehört. Sie befindet sich auf Cape Canaveral in Florida, USA.

Geschichte[Bearbeiten]

Start von Gemini 3

LC-19 wurde zusammen mit den Startplätzen 15, 16, und 20 Anfang 1959 gebaut.

Der erste Start erfolgte am 14. August 1959. Die Titan-1-Rakete explodierte jedoch schon auf der Startrampe. In den nächsten Jahren starteten weitere 14 Titan-1, bei zwei blieb der Erfolg aus.

Die erste Titan-2 mit Gemini 1 hob am 8. April 1964 ab. Genau wie bei der Gemini 2 waren noch keine Menschen an Bord; man wollte zuerst dieses neue Startsystem (Titan 2 mit Gemini-Raumschiff) beobachten.

Nach diesen beiden Testflügen konnte Gemini 3 mit Virgil Grissom und John Young am 23. März schließlich starten. Es folgten Gemini 4 bis Gemini 12. Danach legte man die Startrampe still.

Seit diesen Meilensteinen der Raumfahrt zerfällt die Rampe. Der Startturm wurde entfernt; die Servicestruktur rostet. Der White Room, durch den die Astronauten in das Gemini-Raumschiff einstiegen, wurde restauriert und kann im „CCAFS Space and Missile Museum“ besichtigt werden.

Der Komplex[Bearbeiten]

Wegschwenken der Service-Struktur

Die Startrampe befindet sich auf einer künstlich erhöhten Ebene. Ein unbeweglicher Turm versorgte unter anderem die Rakete mit Treibstoff. Neben ihr liegt ein etwas größerer Serviceturm, auf dem sich der White Room befand. Dieser wurde in eine vertikale Position geklappt, sodass die Astronauten in das Raumschiff steigen konnten. Vor dem Start wurde er wieder in die horizontale Parkposition gestellt.

Neben der Startrampe befindet sich das „block house“. Es war das Kontrollzentrum der Missionen.

Startliste[Bearbeiten]

Datum Zeit (UTC) Raketentyp Seriennummer Mission / Nutzlast Anmerkungen
14. August 1959 16:00 Titan 1 B-5 Fehlstart (erster Start einer Titan I, Rakete auf der Startrampe explodiert)
2. Februar 1960 18:08 Titan 1 B-7A
10. August 1960 22:46 Titan 1 J-7 Mk4 Wiedereintrittskörper
28. September 1960 Titan 1 J-8 Mk4 Wiedereintrittskörper
24. Oktober 1960 23:16 Titan 1 J-6 Mk4 Wiedereintrittskörper
20. Januar 1961 20:53 Titan 1 AJ-10 Mk4 Wiedereintrittskörper Fehlstart
20. Februar 1961 Titan 1 AJ-13 Mk4 Wiedereintrittskörper
28. März 1961 Titan 1 AJ-14 Mk4 Wiedereintrittskörper
24. Juni 1961 03:28 Titan 1 M-1 Mk4 Wiedereintrittskörper
25. Juli 1961 19:05 Titan 1 M-2 Mk4 Wiedereintrittskörper
8. September 1961 Titan 1 M-3 Mk4 Wiedereintrittskörper
7. Oktober 1961 01:30 Titan 1 M-4 Mk4 Wiedereintrittskörper
29. November 1961 Titan 1 M-5 Mk4 Wiedereintrittskörper
15. Dezember 1961 Titan 1 M-6 Mk4 Wiedereintrittskörper
29. Januar 1962 23:30 Titan 1 M-7 Mk4 Wiedereintrittskörper
8. April 1964 16:00 Titan 2 GLV Gemini 1
19. Januar 1965 14:04 Titan 2 GLV Gemini 2
23. März 1965 14:24 Titan 2 GLV Gemini 3
3. Juni 1965 15:16 Titan 2 GLV Gemini 4
21. August 1965 14:00 Titan 2 GLV Gemini 5
4. Dezember 1965 19:30 Titan 2 GLV Gemini 7
15. Dezember 1965 13:37 Titan 2 GLV Gemini 6
16. März 1966 16:41 Titan 2 GLV Gemini 8
3. Juni 1966 13:39 Titan 2 GLV Gemini 9
18. Juli 1966 22:20 Titan 2 GLV Gemini 10
12. September 1966 14:42 Titan 2 GLV Gemini 11
11. November 1966 20:46 Titan 2 GLV Gemini 12

Weblinks[Bearbeiten]