Datatypist

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Artikel Datentypist und Datatypist überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. Röhrender Elch (Diskussion) 18:09, 16. Mär. 2014 (CET)

Ein Datatypist erfasst an einer Computertastatur oder an speziellen Eingabegeräten Daten, so z. B. Adressen oder Artikelnummern, die er von Belegen oder vom Bildschirm abliest. Oftmals wird diese Tätigkeit von Frauen ausgeübt, weshalb weit häufiger von Datatypistinnen die Rede ist. Dieser „Beruf“ erfordert keine spezielle Ausbildung, die Einarbeitung erfolgt oft vor Ort und als Voraussetzungen gelten lediglich Schreibmaschinenkenntnisse und gute Konzentrationsfähigkeit.

Entwicklungsmöglichkeiten sind der Aufstieg zum Gruppenchef, Chefdatatypisten, Büroangestellten, Leiter der Datenerfassung oder Operator.

Kritische Stimmen halten die Bezeichnung Datatypist als eigenständige Berufsbezeichnung für einen Euphemismus, der eine häufig schlecht bezahlte und sozial wenig prestigeträchtige Tätigkeit aufwerten soll.