Georg von Rosen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johan Georg Otto von Rosen (* Paris 13. Februar 1843; † Stockholm 1923) war ein schwedischer Graf und Maler.

Von Rosen studierte 1857 bis 1861 an der Kunstakademie in Stockholm. 1862 war er bei der Weltausstellung in London, wo er die historischen Arbeiten des Belgiers Hendrik Leys kennenlernte, die auf von Rosen einen starken Eindruck machten. Von Rosen fuhr darauf 1863 nach Belgien, wo er H. Leys persönlich traf. Nach seiner Rückkehr nach Schweden schuf er das Gemälde Einzug von Sten Sture der Ältere in Stockholm, das mit einer königlichen Medaille belohnt wurde. Anschließend startete er eine Reise, nach Ägypten, Palästina, Syrien, das Osmanische Reich sowie Griechenland und Ungarn, wo er Malerei studierte. 1866 war er in Rom und danach war von Rosen wieder bei Henrik Leys bis zu dessen Tod 1869. Später war er in München bei Karl Piloty und darauf in Italien, worauf er 1871 nach Schweden heimkehrte.

1872 wurde von Rosen Mitglied der Kunstakademie, 1874 außerordentlicher Professor und 1880 ordentlicher Professor für Figurenzeichnen und Malen. Von 1881 bis 1887 war er Direktor der Lehreinrichtung der Akademie.

Ausgewählte Werke[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Georg von Rosen – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien