Hermann Weissenborn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hermann C. Weissenborn (* 1865; † Januar 1937 in Los Angeles) ist ein deutsch-amerikanischer Instrumentenbauer und vor allem für das nach ihm benannte Instrument (Weissenborn) bekannt geworden.

Er emigrierte um 1902 aus Deutschland und ließ sich zunächst in New York nieder. In der Zeit von 1912 bis zu seinem Tod 1937 baute er in seiner Werkstatt in Los Angeles Ukulelen, Gitarren und die von vielen professionellen Gitarristen gespielte Hawaii-Gitarre Weissenborn. Über Hermann Weissenborns Leben ist bisher so gut wie nichts bekannt. Möglicherweise stammte er aus dem Holzland in Thüringen.

Weblinks[Bearbeiten]