Renauldkuckuck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Renauldkuckuck
Renauldkuckuck (Carpococcyx renauldi)

Renauldkuckuck (Carpococcyx renauldi)

Systematik
Ordnung: Kuckucksvögel (Cuculiformes)
Familie: Kuckucke (Cuculidae)
Unterfamilie: Buntschnabelkuckucke (Phaenicophaeinae)
Gattung: Laufkuckucke (Carpococcyx)
Art: Renauldkuckuck
Wissenschaftlicher Name
Carpococcyx renauldi
(Oustalet, 1896 )

Der Renauldkuckuck (Carpococcyx renauldi) ist eine südostasiatische Kuckucksart.

Merkmale[Bearbeiten]

Der 68 cm lange Renauldkuckuck ist ein langschwänziger Vogel mit kompakten Körper. Das Gefieder ist vorwiegend hellgrau gefärbt, mit dunklem Kopf, Hals, Schwanz und Schwungfedern. Die unbefiederten Gesichtsfelder sind blau gefärbt, mit breiten lila Augenringen und gelben Augen. Der kräftige Schnabel ist korallen-rot gefärbt.

Vorkommen[Bearbeiten]

Der Renauldkuckuck ist ein Bodenbewohner in feuchten Wäldern mit dichtem Pflanzenbewuchs. Er ist in Thailand, Laos, Kambodscha und Vietnam zu finden.

Verhalten[Bearbeiten]

Der Vogel ernährt sich von verschiedenen Kleintieren. Untereinander halten die Vögel mit Rufen Kontakt. Die Paare singen mit harten, tiefen Pfeiftönen im Duett.

Fortpflanzung[Bearbeiten]

Diese Kuckucksart ist kein Brutschmarotzer, sondern baut ein Schalennest aus Zweigen und Blättern in Bäumen, gelegentlich auch auf dem Boden.

Gefährdung[Bearbeiten]

Es liegen keine Populationsgrößenschätzungen vor, die Art wird als nicht gefährdet eingeschätzt.[1]

Literatur[Bearbeiten]

  • Colin Harrison & Alan Greensmith: Vögel. Dorling Kindersly Limited, London 1993,2000, ISBN 3-8310-0785-3

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Carpococcyx renauldi in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2012. Eingestellt von: BirdLife International, 2012. Abgerufen am 13. November 2012

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Renauldkuckuck – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien