The Brave

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel The Brave
Originaltitel The Brave
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1997
Länge 117 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Johnny Depp
Drehbuch Paul Mc Cudden, Johnny Depp und Daniel Depp
Produktion Charles Evans Jr., Carroll Kemp
Musik Mark Governor, Iggy Pop, J.J. Holiday, Chuck E. Weiss
Kamera Vilko Filac
Schnitt Pasquale Buba, Hervé Schneid
Besetzung

The Brave ist das Regie-Debüt von Johnny Depp, der zugleich die Hauptrolle spielt. Gedreht wurde der Film 1997 in den USA.

Handlung[Bearbeiten]

Der Indianer Raphael lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern auf einer Mülldeponie. Er sieht sich außerstande, seine Familie aus den deprimierenden Lebensumständen zu befreien, bis er in der Stadt den mysteriösen McCarthy trifft. Dieser macht ihm ein außergewöhnliches Angebot: Wenn Raphael zustimmt, sich von ihm foltern und anschließend töten zu lassen, zahlt er ihm 50.000 $ – und Raphael stimmt zu. Der Film schildert die letzten Tage im Leben des jungen Indianers und endet mit dem Betreten der Fabrikhalle, in der er sein Leben verlieren wird.

Kritiken[Bearbeiten]

Obwohl der Film sehr erfolgreich bei den Filmfestspielen von Cannes aufgeführt und von dortigen Kritikern hochgelobt wurde, erhielt er von US-amerikanischen Kritikern durchweg schlechte Kritiken; Johnny Depp war darüber so aufgebracht, dass er sich weigerte, den Film in den USA zu veröffentlichen. In Deutschland und in vielen anderen Ländern ist der Film veröffentlicht und auf DVD erhältlich.

Cinema: Depps Regiedebüt ist ein Reinfall. Filmkritik

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]