Víctor Núñez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Víctor Núñez Rodríguez (* 15. April 1980 in Santo Domingo, Dominikanische Republik), Spitzname El Mambo, ist ein costa-ricanischer Fußballspieler.

Víctor Núñez wuchs auf in der Dominikanischen Republik, kam aber mit zwölf Jahren nach Costa Rica, als seine Mutter einen Einheimischen heiratete. Dort spielte er sich in den Fußballvereinen nach oben, bis er 1998 sein erstes Profispiel für Goicoechea hatte. Als herausragender Stürmer spielt er seitdem in der ersten costa-ricanischen Liga und war unter anderem bei den vier großen Vereinen, unter anderem Deportivo Saprissa und LD Alajuelense unter Vertrag. Mehrmals war er Liga-Torschützenkönig. Zuletzt spielte er für CS Herediano.

Mehrmals bekam er das Angebot, für die Nationalmannschaft der Dominikanischen Republik zu spielen, entschied sich aber 2003 für die costa-ricanische Staatsbürgerschaft. Daraufhin kam er 2005 zu seinen ersten beiden Einsätzen für die Fußballnationalmannschaft von Costa Rica und steht sogar im WM-Aufgebot Costa Ricas für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. Er wird damit der erste gebürtige Dominikaner bei einer Fußball-WM sein.

Seit dem 17. November 2013 ist er Rekordtorschütze der Primera División de Costa Rica, bereits vier Tage zuvor erreichte er die 196 Tore von Errol Daniels.

Statistik[Bearbeiten]

Stationen

  • Goicoechea
  • Limonense
  • Deportivo Saprissa
  • LD Alajuelense
  • CS Cartaginés
  • CS Herediano