AFOL

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

AFOL ist das Akronym für „Adult Fan of Lego“ (englisch für „Erwachsener Lego-Fan“), welches erwachsene Menschen bezeichnet, die sich erstmals oder nach jahre- oder jahrzehntelanger Enthaltung (Dark Ages) Lego als Hobby zugelegt oder ihre Freude an Lego seit ihrer Kindheit nie abgelegt haben.

Entsprechend dazu gibt es die deutsche Abkürzung „ELF“, ein Akronym für „Erwachsener Lego-Fan“.

Ursprung des Begriffs[Bearbeiten]

Der Begriff Adult Fan of Lego wurde von Jeff Thompson in der USENET-Diskussionsgruppe rec.toys.lego im Juni 1995 zum ersten Mal verwendet. Am nächsten Tag prägte Matthew Verdier daraus in derselben Diskussion das Akronym „AFOL“. Der Begriff fasste sehr schnell Fuß in der Gemeinschaft und wird heute als genereller Term in der Gemeinschaft benutzt.

In der letzten Zeit sind ferner zwei Alternativ-Begriffe in Umlauf:

ALE 
„Adult Lego Enthusiast“ (Erwachsener Lego-Enthusiast), bei dem der Fan-Aspekt etwas abgemildert wurde.
AFOLB 
„Adult Fan of Lego Bricks“ (Erwachsener Fan der Lego-Steine), welcher betont, dass die Begeisterung mehr den Lego-Steinen als dem Unternehmen gilt.

Sammeln und Bauen[Bearbeiten]

Umfangreiche Sammlung im Legozimmer.

Bei den erwachsenen Lego-Fans gibt es zwei Ausprägungen: Das „Sammeln“ und das „Bauen“. Die meisten Fans gehören mit unterschiedlichen Gewichtungen beiden Gruppen an. Reine Sammler existieren, sind aber sehr selten. "Legobauer" konzentrieren sich großteils darauf, eigene Lego-Kreationen (MOC = My Own Creation) zu entwerfen und zu bauen anstatt lediglich im Handel erhältliche LEGO-Sets aufzubauen. Diese eigenen LEGO-Kreationen werden sowohl auf zahlreichen privaten Webseiten oder auf Seiten der LEGO-Gemeinschaft (s.u.) als auch auf Ausstellungen präsentiert. Da die für eigene Kreationen benötigten Legosteine im Regelfall nicht separat über die LEGO Group erhältlich sind, hat sich im Internet unter dem Namen Bricklink.com ein weitverbreitetes Netz von inoffiziellen LEGO-Shops entwickelt, die einzelne LEGO-Elemente separat verkaufen.

Das Sortieren und die Aufbewahrung der Steine benötigen je nach Umfang und Art der Sortierung der Sammlung viel Zeit und Platz. Steine werden von Fans auf unterschiedliche Weise in Schrank-, Schubladen- und Boxsystemen, Sortimentskästen usw. untergebracht, teils auch in Druckverchlussbeuteln oder in Originalkartons. Geordnet wird dabei beispielsweise nach Art der Bausteine, nach Farbe oder nach Bausatz.

Gemeinschaft[Bearbeiten]

Die erste Online-Gemeinschaft von erwachsenen Lego-Fans bildete sich um die USENET-Diskussionsgruppe alt.toys.lego, gemeinhin als ATL abgekürzt, die im Jahre 1993 gegründet wurde, wahrscheinlich um den 19. Februar herum. Knapp ein Jahr später, am 10. Januar 1994, wurde sie durch die Gruppe rec.toys.lego (RTL) abgelöst.

Heute existiert eine lebhafte Gemeinschaft rund um eine Anzahl von Webseiten, mit LUGNET.com auf internationaler, Eurobricks.com auf europäischer und 1000steine.de auf deutscher Ebene als den größten allgemeinen Portalen. Daneben existieren noch eine Reihe weiterer Themenportale, Marktplätze und Galerien im Internet.

Höhepunkte im Leben der Gemeinschaft sind Aktionen und Ausstellungen wie BrickFest (USA), 1000steine-Land (bis 2010, Deutschland), Lego-Fanwelt(seit 2008, Deutschland), Bricking Bavaria (Deutschland) oder LegoWorld (Holland), wo sich die Fans treffen und der Öffentlichkeit ihre selbstgebauten Modelle zeigen.

Weblinks[Bearbeiten]