Alalie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Alalie ist eine Sprachentwicklungsstörung. Sie bezeichnet das Unvermögen (artikuliert) zu sprechen.

Bei einem Kind mit Alalie ist keine Sprachentwicklung vorhanden. Ursachen sind nervöse Störungen oder muskuläre Defekte der sprachbildenden Organe, so z. B. von Lippen, Zunge, Kehlkopf.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ulrich Kilian u.a.: Duden, Wörterbuch medizinischer Fachbegriffe. 8. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-04618-8, Seite 97, Eintrag „Alalie“

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Alalie – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!