Aletes (Sohn des Aigisthos)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aletes (griechisch Ἀλήτης), der Sohn des Aigisthos, war in der griechischen Mythologie ein König von Mykene.

Nachdem Orestes Aigisthos und seine eigene Mutter Klytaimnestra für den Mord an seinem Vater Agamemnon getötet hatte, musste er wegen des Frevels des Muttermordes das Land verlassen. Als in Mykene die falsche Nachricht eintraf, Orestes sei in Tauris der Artemis geopfert worden, übernahm Aletes die Königsherrschaft. Orestes kehrte jedoch zurück, tötete Aletes und ließ sich zum König krönen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Aigisthos König von Mykene
12. Jahrh. v. Chr.
(mythische Chronologie)
Orestes