Andy King

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andy King

King im Jahr 2010

Spielerinformationen
Voller Name Andrew King
Geburtstag 29. Oktober 1988
Geburtsort MaidenheadEngland
Größe 183 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1998–2004
2004–2007
FC Chelsea
Leicester City
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007– Leicester City 235 (48)
Nationalmannschaft2
2007
2007–
2009–
Wales U19
Wales U-21
Wales
7 0(0)
10 0(2)
9 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 4. Januar 2014
2 Stand: 26. Mai 2011

Andrew „Andy“ King (* 29. Oktober 1988 in Maidenhead) ist ein walisischer Fußballnationalspieler, der seit 2007 für den englischen Zweitligisten Leicester City tätig ist.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Leicester City[Bearbeiten]

Der seit seinem 16. Lebensjahr bei Leicester City aktive Andy King startete seine Spielerlaufbahn am 2. Oktober 2007 in einem Heimspiel gegen die Wolverhampton Wanderers in der Football League Championship 2007/08. In der von Ian Holloway trainierten Mannschaft absolvierte er elf Ligaspiele und erzielte ein Tor. Leicester belegte am Saisonende den drittletzten Platz und stieg in die drittklassige Football League One ab. Unter dem neuen Trainer Nigel Pearson gelang dem Verein um Stammspieler Andy King (45 Spiele/9 Tore) und Toptorjäger Matty Fryatt (27 Ligatreffer) im Folgejahr eine ausgezeichnete Spielzeit. Leicester sicherte sich die Drittligameisterschaft vor Peterborough United und kehrte nach einem Jahr in die Football League Championship zurück.

Auch in der Saison 2009/10 gelang es dem Aufsteiger, seine guten Leistungen zu konservieren. Durch einen fünften Tabellenrang erreichte City das Play-Off-Halbfinale gegen den Vierten Cardiff City. Nach einer 0:1-Heimniederlage und einem 3:2-Auswärtserfolg scheiterte die Mannschaft um Andy King (43 Spiele/9 Tore) im Elfmeterschießen und verpasste so den Einzug ins Finale gegen den FC Blackpool. In die Saison 2010/11 startete der Verein unter dem neuen Trainer Paulo Sousa deutlich schlechter als erwartet. Dies führte am 30. September 2010 zur Trennung von dem Portugiesen. Unter seinem Nachfolger Sven-Göran Eriksson fand Leicester auch dank Verstärkungen wie Jeffrey Bruma, Patrick van Aanholt und Yakubu Aiyegbeni wieder in die Erfolgsspur, ehe gegen Ende der Saison wieder schlechtere Resultate eintraten. Die Mannschaft erreichte lediglich den zehnten Platz und verfehlte den erneuten Play-Off-Einzug deutlich. Der seit März 2011 als Mannschaftskapitän fungierende Andy King (45 Spiele/15 Tore) spielte hingegen eine ausgezeichnete Saison und wurde gemeinsam mit seinem Teamkameraden Kyle Naughton ins PFA Team of the Year der zweiten englischen Liga gewählt.

Walisische Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Auf Grund seinen walisischen Großvaters erhielt der in England geborene Andy King die Spielberechtigung für die Walisische Fußballnationalmannschaft. Nach Spielen für die U-19 und U-21-Auswahlmannschaften feierte er am 22. Mai 2009 in einem Freundschaftsspiel gegen Estland sein Debüt in der A-Nationalmannschaft. Sein bislang einziger Treffer für Wales gelang ihm am 11. August 2010 in einem Freundschaftsspiel gegen Luxemburg.

Weblinks[Bearbeiten]