Augustus Applegath

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Augustus Applegath (* 1788; † 1871) war ein britischer Erfinder.

1816 bekam er gemeinsam mit dem Mechaniker Edward Cowper ein Patent für das Rundbiegen von Stereos. Zwischen 1847 und 1850 bauten sie die ersten arbeitsfähigen Buchdruckschnellpressen. Bei dieser Presse war die Druckform auf einem vertikal stehenden Zylinder angebracht. Die so genannte Rotary Press konnte 8.000 Bogen pro Stunde drucken und wurde zunächst für die Times gebaut. Des Weiteren führte Applegath als erster die so genannte Tischfärbung aus, die vor allem in den USA, Großbritannien und Frankreich zur Anwendung kam. Außerdem erfand er 1828 gemeinsam mit Cowper die Vierzylinderpresse, die bis zu 4.000 Bogen in der Stunde drucken konnte.

Literatur[Bearbeiten]

  • Hans-Jürgen Halkasch: Biografisches Lexikon des Druck- und Verlagswesens. Lebensdaten und Leistungen (Lexikon der gesamten grafischen Technik; Bd. 9). Verlag Beruf und Schule, Itzehoe 1993, ISBN 3-88013-526-6.
  • Sigfrid H. Steinberg: Die schwarze Kunst. 500 Jahre Buchwesen. Prestel Verlag, München 1988.

Weblinks[Bearbeiten]