Avions Fairey Junior

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tipsy Junior G-AMVP 1953

Die Avions Fairey Junior war ein einsitziges Sportflugzeug.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Avions Fairey Junior war das erste Flugzeug der belgischen Firma Avions Fairey, das nach dem Zweiten Weltkrieg auf den Markt kam. Der Tiefdecker war in Holzbauweise mit Sperrholz- und Stoffverkleidung konstruiert. Das Flugzeug hatte ein konventionelles Leitwerk und ein festes Spornradfahrwerk. Als Antrieb waren verschiedene Motoren mit einer Leistung von 25 bis 65 PS (18,6 bis 48,5 kW) möglich.

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Besatzung 1
Spannweite 6,9 m
Länge 5,65 m
Flügelfläche 10,5 m²
Leermasse 200 kg
max. Startmasse 350 kg
Höchstgeschwindigkeit 180 km/h
Reisegeschwindigkeit 160 km/h
Reichweite 550 km
Dienstgipfelhöhe 5.500 m
Triebwerk ein Reihenmotor Walter Mikron mit 62 PS (46 kW)

Literatur[Bearbeiten]

  • AERO, Heft 16, Seite 446