Bāgh-e Eram

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baghe Eram

Der Bāgh-e Eram (Eram-Garten) ist ein Botanischer Garten im iranischen Schiraz. Der Eram-Garten zählt wegen seiner Schönheit, der Größe und seines Alters zu den bekanntesten Gärten von Schiraz.

Die Geschichte des Eram-Gartens reicht bis in die Zeit der Seldschuken zurück (1038–1194). Jani Khan, zum Stamm der Kaschgai gehörend, baute unter der Zand-Dynastie ein Gebäude im Garten. Anschließend wurde der Garten an Naser al Molk verkauft. Der in der heutigen Form noch existierende Pavillon wurde von Mohammad Hassan entworfen und erbaut, ein Architekt, den al-Molk beauftragt hatte. Ursprünglich für die Fürsten und Könige erbaut, dient er heute als botanischer Garten für die Universität von Schiraz, des Weiteren als Sehenswürdigkeit und Erholungsort für Besucher. Das Gebäude ist jedoch für Besucher nicht zugänglich. Die gesamte Gartenanlage ist Teil des Projektes „Wiederaufbau und Wiederherstellung des Eram-Gartens“ der Universität von Schiraz.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. nirupars.com, Shiraz

Weblinks[Bearbeiten]

29.63570452.525753Koordinaten: 29° 38′ 8,5″ N, 52° 31′ 32,7″ O