Ba Duan Jin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ba Duan Jin, auch Baduanjin, bezeichnet eine Folge von acht Qigong-Übungen. Wörtlich aus dem Chinesischen übersetzt bedeutet Ba Duan Jin „Acht Stücke Brokat“, der Wert der Übungen wird dabei mit dem des teuren Brokatstoffes verglichen. Die Übungen werden im deutschen auch als die „acht edlen Übungen“ oder „acht Brokate“ bezeichnet. Der Ursprung der Übungen soll bis ins 12. Jahrhundert zurückreichen, ihre Entstehung wird dem Marschall Yue Fei zugeordnet.[1][2]

Ba Duan Jin wird im Stehen ausgeführt und zeichnet sich durch eine Kombination von langsamen Arm- und Körperbewegungen, Atemtechnik sowie dazugehörigen Gedankenbildern aus. Die Bewegungen werden üblicherweise jeweils vier bis acht mal wiederholt, so dass die Gesamtübungsdauer zwischen 10 und 20 Minuten beträgt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Andreas W. Friedrich: Ba Duan Jin: Die acht edlen Übungen. München, Kirchheim, ISBN 978-3-87410-061-8.
  • Dietrich Rowek: Qi Gong und I Ging. Die Kostbaren Acht Brokatübungen nach dem altchinesischen Weisheitsbuch I Ging. Joy Verlag GmbH 1995, ISBN 3-928554-10-7.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Chi Kung Akademie: Chi Kung: Ba Duan Jin
  2. Andreas W. Friedrich: Ba Duan Jin: Die acht edlen Übungen. München, Kirchheim, S. 10f.