Bahnhof Magenta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RER.svgMagenta
RER-E-station-Magenta.jpg
Tarifzone 1
Linie(n) EParis rer E jms.svg
Ort Paris X.
Eröffnung 12. Juli 1999
Angeschlossene Stationen Gare du Nord BParis rer B jms.svg DParis rer D jms.svg 04Paris m 4 jms.svg 05Paris m 5 jms.svg
La Chapelle 02Paris m 2 jms.svg

Die Station Magenta (französisch: Gare du Magenta) ist ein Tunnelbahnhof des Pariser Schnellbahnnetzes RER. Sie befindet sich zwischen dem Gare de Nord und dem Gare de L’Est im 10. Arrondissement von Paris. Sie wurde im Jahre 1999 eröffnet - zwei Tage vor der Inbetriebnahme der RER E-Linie.

Es besteht Umsteigemöglichkeiten zum RER B und D am Gare du Nord sowie zu den Linien 4 und 5 der Metro. Am Gare du Nord verkehren außerdem noch die Fernverkehrszüge TGV, Thalys und Eurostar und die Nahverkehrszüge der Linien H und K des Transilien-Netzes. Die Metrostation La Chapelle an der Linie 2 ist ebenfalls an die Station angebunden.

Der Bahnhof ist nach dem in der Nähe liegenden Boulevard de Magenta benannt, der wiederum von Napoleon III. zur Erinnerung an die Schlacht von Magenta benannt wurde.

Das Gebäude[Bearbeiten]

Die Bahnsteige befinden sich in 30 m Tiefe, im neunten Untergeschoß eines Gebäudes, welches unterhalb der bestehenden Bebauung errichtet wurde. Die Bahnsteighalle ist geräumig und erheblich höher als z.B. bei den Métrostationen. Die Bahnanlage besitzt drei Zugänge: zwei vom Gare du Nord (Fernverkehr und Transilien bzw. vom RER-Bahnhof); der dritte beginnt in der Rue de l'Aqueduc in Nähe der Rue d'Alsace, dem Hauptverbindungsweg für Fußgänger zwischen den Bahnhöfen Gare de l'Est und Gare du Nord.

Zur Belüftung der Anlage mußten große Lüftungstürme errichtet werden, welche in die bestehende oberirdische Bebauung eingepasst wurden. Eines dieser Gebäude steht in der Rue du Faubourg-Saint-Denis und zeigt als Trompe-l’œil-Gebäude ein Haus mit aufgemalten Fenstern.

Zugbetrieb[Bearbeiten]

Die Station besitzt 4 Gleise, welche über zwei Mittelbahnsteige erreicht werden. Zwei Gleise sind den Zügen in Richtung Endstation Haussmann – Saint-Lazare vorbehalten, die beiden anderen werden von den stadtauswärts fahrenden Zügen benützt. Da am Kopfbahnhof Haussmann – Saint-Lazare nur maximal 16 Züge pro Stunde abgefertigt werden können, enden zu den Hauptverkehrszeiten einzelne Züge bereits in Magenta.

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

48.882.3583333333333Koordinaten: 48° 52′ 48″ N, 2° 21′ 30″ O