Barbara Schneider

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Politikerin Barbara Schneider, die Bibliothekarin findet sich unter Barbara Schneider-Kempf.

Barbara Schneider (* 5. September 1953 in Basel) ist eine Schweizer Politikerin (SP) und ehemalige Regierungsrätin des Kantons Basel-Stadt.

Sie besuchte seinerzeit das Holbeingymnasium in Basel und studierte 1974–78 Jurisprudenz an der Universität Basel. Sie schloss ihr Studium mit Lizenziat ab. Nach einigen Praktikumsstellen war sie 1982–87 beim Verein Neustart, 1987–92 in der Abteilung Kultur des Erziehungsdepartementes Basel-Stadt und 1992–97 bei der Christoph Merian Stiftung als Leiterin der Abteilung Städtische Aufgaben angestellt. 1980–88 war sie im Grossen Rat und von 1996 bis 2008 Regierungsrätin des Kantons Basel-Stadt.