Bauteil (Technik)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
--Der-Wir-Ing (Diskussion) 18:53, 29. Okt. 2014 (CET)

Ein Bauteil (auch Komponente genannt) ist ein Einzelteil eines technischen Komplexes (zum Beispiel Maschine, Apparat etc.). Typischerweise wird das Wort in der Technik für Teile gebraucht, die einen Beitrag zur Funktion des Gesamtkomplexes leisten und nicht nur zur Dekoration oder Ähnlichem angebracht sind – sofern diese Aspekte nicht in der Funktion mit inbegriffen sind.

Im Allgemeinen wird versucht, einer Funktion auch genau ein Bauteil zuzuordnen. Ein darüber hinausgehendes Ziel in der Konstruktion besteht darin, eine Funktionsintegration zu erzielen, also durch jedes Bauteil mehrere Funktionen abzudecken. Ein solches Bauteil bezeichnet man als multifunktional.

Die Lebensdauer eines Bauteiles wird oft durch seine mechanische Beanspruchung bestimmt. Wächst die mechanische Belastung über vorgegebene Grenzen, so tritt Bauteilversagen ein.

Eine Gruppe von Bauteilen, die im Zusammenspiel einen Zweck erfüllen, bezeichnet man auch als Baugruppe.

Im Schwermaschinenbau versucht man, das Gewicht und die Abmessungen der größten Einzelbauteile möglichst klein zu halten, um aufwändige Transporte zu vermeiden.

Siehe auch[Bearbeiten]