Bayerische Pt 2/4 N

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bayerische Pt 2/4 N
DR-Baureihe 72.1
DBBR72.1Pt24Nwrf.info.jpg
Nummerierung: 6501–6502
DR 72 101–102
Anzahl: 2
Baujahr(e): 1909
Ausmusterung: 1928
Bauart: 2'B n2t
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Länge über Puffer: 9.065 mm
Dienstmasse: 39,0 t
Reibungsmasse: 26,2 t
Radsatzfahrmasse: 13,2 t
Höchstgeschwindigkeit: 65 km/h
Treibraddurchmesser: 1.250 mm
Laufraddurchmesser vorn: 800 mm
Zylinderanzahl: 2
Zylinderdurchmesser: 350 mm
Kolbenhub: 500 mm
Kesselüberdruck: 12 bar
Anzahl der Heizrohre: 155
Heizrohrlänge: 3500 mm
Rostfläche: 1,22 m²
Verdampfungsheizfläche: 73,56 m²
Wasservorrat: 6 m³
Brennstoffvorrat: 1,1 t Kohle

Die Bayerische Pt 2/4 N ist eine Lokomotive der Königlich Bayerischen Staatsbahn. Sie wurde zu Vergleichszwecken parallel zur Bayerischen Pt 2/3 entwickelt. Statt der festen Laufachse erhielt die Lok ein Drehgestell. Diese Änderung brachte keine Vorteile, so dass man sich für den Bau der kostengünstigeren Pt 2/3 entschied. Die beiden Fahrzeuge wurden zwar von der Reichsbahn übernommen, aber bereits 1928 ausgemustert.