Ben Curtis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ben Curtis Golfspieler
Nationalität: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Karrieredaten
Profi seit: 2000
Derzeitige Tour: PGA TOUR
Turniersiege: 4
Majorsiege: 1 (2003)

Ben Clifford Curtis (* 26. Mai 1977 in Columbus, Ohio) ist ein US-amerikanischer Profigolfer der PGA TOUR, der zum erlesenen Kreis der Major Sieger gehört.

Schon als Amateur ist Curtis sehr erfolgreich, er gewinnt die Ohio Amateur Championship in zwei aufeinander folgenden Jahren (1999 und 2000), was vor ihm nur zwei Golfer geschafft haben - John Cook und der legendäre Arnold Palmer. Im Jahr 2000 siegt er auch noch bei der Player's Amateur Championship.

Sein größter Erfolg ist der völlig überraschende Gewinn der Open Championship im Jahr 2003. Der 13. Platz bei der Western Open, der Curtis die Qualifikation für das Major Turnier bringt, ist zwei Wochen zuvor die beste Platzierung seiner Berufskarriere. Curtis gelingt also der erste Sieg in seinem ersten Major Start, was zuletzt Francis Ouimet im Jahre 1913 zustande gebracht hat. Stark profitiert hat er allerdings vom Missgeschick des Dänen Thomas Bjørn, der knapp vor Schluss noch mit drei Schlägen voran liegt, aber seine Chancen in einem Sandbunker begräbt.

Ben Curtis kann jedoch den Rückenwind dieses großen Sieges nicht nützen, und spielt in den folgenden Saisonen wieder so unauffällig wie zuvor. Im Juni 2006 gelingt ihm endlich sein zweiter Turniersieg, und er gewinnt mit großem Vorsprung die Booz Allen Classic, ein Event der PGA TOUR. Im September folgt ein weiterer, bei der 84 LUMBER Classic.

2008 spielte er erstmals in der siegreichen Mannschaft der USA im Ryder Cup.

Er lebt mit seiner Frau Candace derzeit in Stow, Ohio.

PGA TOUR Siege[Bearbeiten]

Major Championship ist fett gedruckt.

Resultate in Major Championships[Bearbeiten]

Turnier 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013
The Masters DNP CUT CUT T39 CUT CUT T35 CUT DNP DNP CUT
US Open DNP 30 CUT 57 T45 CUT 57 T14 DNP DNP DNP
The Open Championship 1 CUT CUT CUT T8 T7 CUT CUT CUT CUT T64
PGA Championship CUT CUT T34 T60 CUT T2 T24 CUT DNP T11 T66

DNP = nicht teilgenommen
CUT = Cut nicht geschafft
"T" geteilte Platzierung
Grüner Hintergrund für Sieg
Gelber Hintergrund für Top 10

Teilnahmen an Mannschaftswettbewerben[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]