Binh Dinh (Kampfkunst)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kampfkunst võ thuật Bình Định

Võ Bình Định ist eine Kampfkunst aus Vietnam. Sie ist auch bekannt als Tay Son Kung Fu oder als Võ Bình Định.[1]

Binh Dinh kommt aus der vietnamesischen Provinz Bình Định. Historische Bedeutung erlangte die Kampfkunst 1773 im Rahmen einer Revolte in Vietnam.[1]

Binh Dinh geht davon aus, dass der Gegner größer oder schwerer ist. Ein Binh-Dinh-Kämpfer ist demzufolge ständig in Bewegung, wechselt Positionen und Richtungen. Binh Dinh bevorzugt sehr direkte und effektive Angriffe. Bei der Ausübung der Kampfkunst wird auch ein Bambusstab benutzt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Thomas A. Green: Martial arts of the world: an encyclopedia. Verlag ABC-CLIO, 2001, ISBN 1-57607-150-2, hier online, S. 548
  2. Nick Ray et al. : Vietnam. Lonely Planet Verlag, 2007, ISBN 3-8297-1595-1, hier online, S. 552

Siehe auch[Bearbeiten]