Blütenstandsstiel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Blütenstandsstiel (Pedunkulus) ist bei Blütenpflanzen derjenige Abschnitt einer Sprossachse, der unterhalb des Blütenstandes liegt und diesen trägt. Die Hauptachse im Blütenstand selbst ist die Blütenstandsachse.

Bei Rosettenpflanzen wird der Blütenstandsstiel, der zwischen der Rosette und dem Blütenstand liegt und blattlos oder nur mit Schuppenblättern besetzt ist, Blütenschaft genannt.

Literatur[Bearbeiten]

  • M.A. Fischer, K. Oswald, W. Adler: Exkursionsflora für Österreich, Liechtenstein und Südtirol. Dritte Auflage, Land Oberösterreich, Biologiezentrum der OÖ Landesmuseen, Linz 2008, S. 87. ISBN 978-3-85474-187-9
  • Stichwort Schaft in: Gerhard Wagenitz: Wörterbuch der Botanik. 2. Auflage, Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg, Berlin 2003. ISBN 3-8274-1398-2