Blasformen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Blasformen ist ein Sammelbegriff für die Herstellung von Hohlkörpern aus thermoplastischen Kunststoffen, deren gemeinsames Merkmal das Aufblasen eines Vorformlings in einem formgebenden Blaswerkzeug ist. In Abhängigkeit von der Herstellung des Vorformlings werden das Extrusionsblasformen, das Spritzblasformen und das Tauchblasformen unterschieden.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Günter Mennig: Werkzeugbau in der Kunststoffverarbeitung: Bauarten, Herstellung, Betrieb, Hanser Verlag, 2008, ISBN 3-446-18257-8, Seite 133ff (online-Vorschau auf GoogleBooks)