Bolinhos de Bacalhau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Bolinhos de Bacalhau (links)

Bolinhos de Bacalhau oder Pastéis de Bacalhau („Kabeljau-Küchlein“) sind typisch portugiesische Appetithäppchen (Petiscos), frittierte kleinen Bällchen aus Kartoffeln und Bacalhau (Stockfisch).

Zur Zubereitung wird zunächst Bacalhau gewässert, gekocht, von Haut und Gräten befreit und zerrieben. Eine etwa gleich große Menge von Pellkartoffeln wird geschält und gestampft. Beides wird unter Zugabe von Eiern vermengt und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Zwiebeln und glatter Petersilie gewürzt. Aus dieser Farce werden mit zwei Esslöffeln kleine Bällchen geformt und in Olivenöl frittiert. Bolinhos de Bacalhau werden warm oder kalt zum Aperitif gereicht.