Borborygmus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit Borborygmus (griech. βορβορυγµός „Bauchknurren“) werden kollernde und gurrende Darmgeräusche, bedingt durch die Bewegungen des mit Gas und Flüssigkeit gemischten Darminhaltes, bezeichnet. Sie kommen vor allem bei Verdauungsstörungen (Maldigestion) vor; beim paralytischen Darmverschluss (Ileus) fehlen sie hingegen.[1] Beim migrierenden motorischen Komplex entsteht das Magenknurren.

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Borborygmus – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pschyrembel Klinisches Wörterbuch, 260., neu bearbeitete Auflage, Walter de Gruyter Verlag, 2004,
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!