Bullenreiten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die ersten Sekunden des Wettbewerbs

Bullenreiten ist eine sportliche und wettbewerbsmäßig betriebene Aktion im Rahmen eines Rodeos. Es gilt als der spektakulärste und gefährlichste Teil einer derartigen Veranstaltung. Auch der Ritt auf einem mechanischen Stier wird als Bullenreiten bezeichnet.

Rodeo

Der potentielle Reiter des Stieres auf einem Rodeo hat die Aufgabe, sich für mindestens 8 Sekunden auf dem Rücken des Tieres zu halten, bevor er abgeworfen wird. Zu Beginn steigt der Bullenreiter auf die Umzäunung, lässt sich auf den eingeklemmten Bullen nieder und greift ein flaches, um den Körper des Tieres befestigtes Seil. Nach seinem Ruf, er sei nun bereit, wird das Gatter geöffnet, der Stier stürmt in die Arena. Nun versucht der Reiter, für mindestens acht Sekunden seine Position beizubehalten, wobei er eine Hand in die Luft strecken muss.

Der Stier richtet sich auf, bockt, tritt, dreht sich und rollt den Rücken in der Bemühung, den Reiter abzuwerfen. Ein lauter Summton verkündet die Erfüllung und Beendigung des Wettbewerbs. Eine Bewertung erfolgt mit einer Punktzahl von 0-100 Punkten durch normalerweise zwei Richter, die sowohl die Aggressivität des Stieres, als auch die Haltung des Probanden bewerten.

Mechanischer Bulle auf Kinderfest
Mechanischer Bulle

Mechanischer Bulle

Beim Bullenreiten auf einem mechanischen künstlichen Bullen, dessen Antriebsmodul mit zwei Motoren bestückt ist, wird die Zeit, die der Reiter auf dem Rücken des Tieres verbringt, gemessen. Diese Art des Freizeitvergnügens existiert seit Anfang der 1980er Jahre. Auf einem Display am angeschlossenen Steuerpult kann Geschwindigkeit und Schwierigkeitsgrad (Drehungs- und Stoßgeschwindigkeit) der Maschine eingestellt werden. Der Umgebungsbereich des stilisierten Stieres misst meist über 5×5 m, ist je nach Bauart rund, acht- oder sechseckig und ist durch weichen Unterboden abgesichert, um Verletzungen zu vermeiden. Diese Art des Bullenreitens stellt auf Jahrmärkten und Festen sowie in Westernkneipen eine beliebte Attraktion dar.

Außer einem stilisierten Bullen existieren auch Aufsätze für das Gerät wie bspw. Ente, Flasche, Bett, Kamel oder spezielle Artikel, die sich an Erwachsene richten. Fällt der Reiter vom Gerät, so wird es entweder automatisch oder durch den Bediener sofort gestoppt[1].

Weblinks

Quellen

  1. http://www.eventgewerbe.de/eventbedarf/bullriding-rodeo-bullenreiten.htm