Club Atlético Rentistas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von CA Rentistas)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rentistas
Abzeichen des CA Rentistas
Voller Name Club Atlético Rentistas
Gegründet 26. März 1933
Stadion Complejo Rentistas
Montevideo, Uruguay
Plätze 10.600[1]
Präsident Mario Bursztyn[2]
Trainer Adolfo Barán
Homepage http://www.rentistas.com.uy
Liga Primera División
2013/14 6.
Heim
Auswärts
Meistermannschaft von 1971

Der Club Atlético Rentistas (Spitzname: Bichos colorados, Bicheros) ist ein Fußballverein aus dem Stadtviertel Cerrito de la Victoria in Montevideo in Uruguay. Er spielt in der Saison 2013/14 in der höchsten uruguayischen Spielklasse, der Primera División Profesional de Uruguay.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verein wurde am 26. März 1933 gegründet. In den Jahren 1949, 1957 und 1963 wurde der Klub jeweils Meister in der Divisional Extra. 1966 holte man den Meistertitel in der Divisional Intermedia ("C").[3] 1971 wurde man erstmals Meister der Segunda División und stieg in die höchste uruguayische Spielklasse, die Primera División, auf. In der Folgezeit erreichte der Verein dabei in den Jahren 1973 und 1977 mit einem jeweils 5. Platz in der Abschlusstabelle die besten Platzierungen. 1980 beendete man die Spielzeit als Tabellen-14. und somit Letzter und stieg ab. Erst 1988 gelang mit der Zweitligameisterschaft die Rückkehr in Uruguays höchste Spielklasse. Während in den ersten beiden Saisons mit dem neunten Rang eine Platzierung im Tabellenmittelfeld gelang, vermied man 1991 den Abstieg zunächst knapp. Im Folgejahr musste jedoch als Vorletzter der Abschlusstabelle an der Seite von Central Español erneut der Gang ins Unterhaus angetreten werden. 1996 errang der Club einen weiteren Zweitliga-Meistertitel. Dies hatte den erneuten Aufstieg in die Primera División zur Folge. Die beste Platzierung der Vereinsgeschichte erreichte man dort sodann 1998, als man sich als Zweiter im Torneo Clausura und Viertplatzierter der Gesamttabelle[4] der uruguayischen Meisterschaft für die Copa Conmebol qualifizierte. Einem erneuten Abstieg folgte mit dem Gewinn der vierten Zweitliga-Meisterschaft der Vereinsgeschichte am Ende der Saison 2010/11[5] abermals die Rückkehr in Uruguays Fußball-Oberhaus zur Saison 2011/12. Wiederum konnte man die Klasse jedoch nicht halten. Am Ende der Spielzeit 2012/13 sicherte man sich in der 24. Zweitligaspielzeit des Vereins[6] am 29. Juni 2013 mit einem 3:0-Sieg über Miramar Misiones die Erstliga-Teilnahme in der Saison 2013/14. Dort belegte man nach Abschluss der Apertura 2013 den fünften Rang. In der Clausura 2014 wurde man Elfter. Damit belegte Rentistas in der Jahresgesamttabelle der Saison 2013/14 den 6. Platz.[7] Damit qualifizierte man sich für die Teilnahme an der Copa Sudamericana 2014.

Als Trainer fungierte bis zum Ende der Spielzeit 2013/14 Adolfo Barán. Ende Mai 2014 verlängerte er seinen Vertrag um ein weiteres Jahr. Der Trainerstab besteht aus Fernando "Topo" Rosa, Gabriel Da Silva und Nicolás Barlocco.[8]

Erfolge[Bearbeiten]

  • 4x Meister der "B"/Segunda División: 1971, 1988, 1996, 2010/11
  • Meister der "C": 1966
  • 3x Meister Divisional Extra: 1949, 1957, 1963

Aktueller Kader Apertura 2014[Bearbeiten]

Quelle: (Stand: 28. August 2014) [9]

Tor Abwehr Mittelfeld Angriff
John Alex Faust UruguayUruguay
Martín Tejera UruguayUruguay
Stefano Perdomo UruguayUruguay
Ignacio Ithurralde UruguayUruguay
Erick Cabaco UruguayUruguay
Hugo Dorrego UruguayUruguay
Mario Sebastián Ramírez UruguayUruguay
Sebastián Sellanes UruguayUruguay
Luciano Barbosa BrasilienBrasilien
Jorge Nicolás Raguso UruguayUruguay
Nicolás Alejandro Rodríguez UruguayUruguay
Hugo Soria UruguayUruguay
Gonzalo Bazallo UruguayUruguay
Anderson Silva de França BrasilienBrasilien
Miguel David Terans UruguayUruguay
Danilo Cóccaro UruguayUruguay
Guillermo Maidana UruguayUruguay
Marcelo Fernández UruguayUruguay
Gustavo Javier Alles UruguayUruguay
José Pablo Varela UruguayUruguay

Transfers zur Apertura 2014[Bearbeiten]

Zugänge[10] Abgänge[11]
Hugo Soria Danubio FC
Nicolás Raguso Peñarol
Anderson Silva BrasilienBrasilien Club Jorge Wilstermann
Hugo Dorrego Nacional Montevideo
Ignacio Ithurralde Blooming
José Barreto Huracán del Paso
Martín Tejera
José "Rulo" Varela CD Motagua
Gustavo Alles Liverpoola FC
Emiliano Fernández Juventud
Nicolás Rodríguez Corona Brasov
Bruno Piñatares Portuguesa
Rodrigo Sebastián Vázquez Sol de América
Alejandro Reyes Huachipato
Octavio Rivero O’Higgins
Marcelo Lacerda Boston River
Gonzalo Rosa Atenas
Nicolás Barán
Santiago Barán
Gonzalo Camargo Rampla Juniors
Renzo López Nacional Montevideo
Jorge González
Miguel Márquez
Facundo Moreira

Ehemalige Trainer[Bearbeiten]

Ehemalige Präsidenten[Bearbeiten]

  • Alvaro Astray

Ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Club Atlético Rentistas | Estadio Complejo Rentistas
  2. El Club (spanisch) auf www.rentistas.com.uy, abgerufen am 20. Juni 2014
  3. El Club (spanisch) auf www.rentistas.com.uy, abgerufen am 20. Juni 2014
  4. Uruguay - List of Final Tables 1900-2000 auf rsssf.com, abgerufen am 8. November 2012
  5. Uruguay 2010/11 - Segunda División Profesional auf rsssf.com, abgerufen am 29. Januar 2012
  6. El Club (spanisch) auf www.rentistas.com.uy, abgerufen am 20. Juni 2014
  7. Fixture Campeonato Uruguayo 2013/2014 de Primera División. Clausura. (spanisch) auf www.auf.org.uy, abgerufen am 18. Mai 2014
  8. Adolfo Barán acordó renovación de contrato con Rentistas (spanisch) auf vom 29. Mai 2014, abgerufen am 20. Juni 2014
  9. Tendrá su estreno internacional, abgerufen am 28. August 2014
  10. Mercado de Pases 2014-2015 (spanisch) auf www.tenfield.com.uy vom 31. Juli 2014, abgerufen am 26. August 2014
  11. Mercado de Pases 2014-2015 (spanisch) auf www.tenfield.com.uy vom 31. Juli 2014, abgerufen am 26. August 2014
  12. Hoy larga la Segunda División (spanisch) in La República vom 22. September 2007, abgerufen am 12. April 2014
  13. Deportivo suma su segunda victoria del Clausura (spanisch), abgerufen am 8. November 2012
  14. Todos los equipos del Preparación... (spanisch) auf www.tenfieldigital.com.uy vom 28. Januar 2012, abgerufen am 29. Januar 2012