Capitano Reggente

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thron der Capitani Reggenti in der Basilika von San Marino

Capitano Reggente (italienisch für Regierender Hauptmann, Plural Capitani Reggenti) ist der Titel der Staatsoberhäupter von San Marino.

Sie werden vom Consiglio Grande e Generale aus den Reihen seiner Mitglieder in geheimer Wahl mit absoluter Mehrheit gewählt. Die Dauer der Amtszeit beträgt sechs Monate und beginnt am 1. April bzw. am 1. Oktober. Capitani Reggenti müssen die sanmarinesiche Staatsangehörigkeit von Geburt an besitzen und mindestens 25 Jahre alt sein. Eine Wiederwahl ist frühestens nach drei Jahren möglich.

Die Capitani Reggenti bilden gemeinsam das Staatsoberhaupt und können nur gemeinsam handeln. Ihre Funktion ist vorwiegend repräsentativ. Sie repräsentieren die Republik San Marino und sind die obersten Garanten der staatlichen Ordnung. Sie leiten die Sitzungen des Consiglio Grande e Generale, haben jedoch kein Stimmrecht. Weiter haben sie den Vorsitz im Justizrat (Consiglio Giudizario) und dem Consiglio dei XII. Sie leiten die Sitzungen der Regierung (Congresso di Stato) und der Konferenz der Gemeindevorsteher (Capitani di Castelli).

Liste der Capitani Reggenti[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Wilfried Marxer, Zoltán Tibór Pallinger: Die politischen Systeme Andorras, Liechtensteins, Monacos, San Marinos und des Vatikan. In: Wolfgang Ismayr (Hrsg.): ''Die politischen Systeme Westeuropas. 4. Auflage. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2009, ISBN 978-3-531-16464-9. S. 938.

Weblinks[Bearbeiten]