Carlos Suárez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Carlos Suárez
CarlosSuarez.JPG
Spielerinformationen
Voller Name Carlos Suárez García-Osorio
Spitzname Chimpa
Geburtstag 23. Mai 1986
Geburtsort Aranjuez, Spanien
Größe 203 cm
Position Small Forward
Vereinsinformationen
Verein Unicaja Málaga
Liga Liga ACB
Trikotnummer 8
Vereine als Aktiver
2004–2010 SpanienSpanien CB Estudiantes
2010–2013 SpanienSpanien Real Madrid
Seit 0 2013 SpanienSpanien Unicaja Málaga
Nationalmannschaft1
2010– Spanien 11
1Stand: 18. September 2011

Carlos Suárez García-Osorio (* 23. Mai 1986 in Aranjuez, Madrid) ist ein spanischer Basketballspieler. Er spielt auf der Position des Small Forwards.

Laufbahn[Bearbeiten]

Carlos Suárez begann seine Laufbahn in der Jugend von CB Estudiantes. Sein Ligadebüt in der ersten Mannschaft der Madrilenen feierte er am 27. Oktober 2004 gegen Ricoh Manresa. Schnell konnte er sich einen Stammplatz als Small Forward erarbeiten und bereits in seinem zweiten Jahr in der Liga ACB wurde er als Jugador Revelación (dt.: Entdeckung der Saison) ausgezeichnet. Seinen Durchbruch feierte er in der Saison 2009/10, als er zum wichtigsten Spieler seines Klubs aufstieg, mit durchschnittlich 11,5 Punkten, 5,6 Rebounds und 2,3 Assists pro Spiel den dritthöchste Effektivitätswert der Liga erreichte und ins First-Team der Saison gewählt wurde.[1]

Seine Erfolge machten die großen Klubs des Landes auf ihn aufmerksam, schließlich entschied er sich zu einem Wechsel zum Lokalrivalen Real Madrid, wo er einen Vertrag bis 2014 unterschrieb.[2] Nach einem titellosen ersten Jahr, konnte Carlos Suárez 2011/12 mit seiner Mannschaft den Pokal erobern. Zu Beginn der Saison 2012/13 folgte der Gewinn des spanischen Supercups, zudem erreichte er mit Real Madrid das Endspiel der Euroleague und beendete das Jahr mit dem Sieg in der Meisterschaft.

Im Sommer 2013 wechselte er zum Ligakonkurrenten Unicaja Málaga.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Suárez gewann als Junior mit Spanien die U-18-Europameisterschaft 2004. In der A-Nationalmannschaft feierte er sein Debüt am 1. August 2010 in einem Freundschaftsspiel gegen Kanada. Er war Teil des vorläufigen 15-Mann-Kaders für die Weltmeisterschaft 2010, im endgültigen Aufgebot bekam jedoch der erfahrenere Fernando San Emeterio den Vorzug.[3]

Erfolge[Bearbeiten]

Real Madrid

Nationalmannschaft

  • U-18-Europameisterschaft 2004: Gold

Persönliche Ehrungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Navarro y Suárez, designados como los mejores aleros ACB 2009-10. In: acb.com. 13. Mai 2010, abgerufen am 8. September 2010 (spanisch).
  2. Carlos Suárez ya es del Madrid. In: As. 7. September 2010, abgerufen am 8. September 2010 (spanisch).
  3. Scariolo elige a San Emeterio y descarta a Carlos Suárez. In: El Mundo. 11. August 2010, abgerufen am 8. September 2010 (spanisch).