Carolinakleiber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carolinakleiber
Carolinakleiber

Carolinakleiber

Systematik
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Kleiber (Sittidae)
Gattung: Sitta
Art: Carolinakleiber
Wissenschaftlicher Name
Sitta carolinensis
(Latham, 1790)

Der Carolinakleiber (Sitta carolinensis) ist eine amerikanische Singvogelart.

Merkmale[Bearbeiten]

Der 15 Zentimeter lange Carolinakleiber ist eine relativ große Kleiberart mit blaugrauer Oberseite, weißem Gesicht, heller Unterseite und dunklem Schwanz. Während die Haube beim Männchen schwarz ist, ist sie beim Weibchen grau. Der lange Schnabel ist leicht nach oben gebogen. Die Flügel und der Schwanz sind kurz und die kurzen Beine haben lange Zehen. Der Ruf besteht aus einer Folge leiser, nasaler Pfeiftöne.

Vorkommen[Bearbeiten]

Der Standvogel lebt vom südlichen Kanada bis nach Mexiko in alten Laub- und Mischwäldern sowie in Parks und Gärten mit hohen Bäumen.

Verhalten[Bearbeiten]

Der neugierige und lebhafte Vogel läuft bei der Futtersuche Baumstämme hinauf und kopfüber hinunter. Zur Nahrung gehören Früchte, Insekten und andere Wirbellose. Samen und Nüsse werden in Spalten in der Borke geklemmt und mit dem Schnabel aufgehämmert. Nach der Brutzeit bleiben die Paare noch zusammen oder schließen sich Meisenschwärmen an, vermutlich um besseren Schutz vor Feinden zu finden.

Fortpflanzung[Bearbeiten]

Der Carolinakleiber ist ein Höhlenbrüter, der eine alte Spechthöhle oder einen Nistkasten mit Borke, Blättern, Gras oder Tierhaaren auspolstert. Das Weibchen brütet bis zu neun Eier allein aus.

Literatur[Bearbeiten]

Wikilink[Bearbeiten]

 Commons: Carolinakleiber – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Weblinks[Bearbeiten]