Caudle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cameo
Cameo
Art Kulturapfel (Malus domestica)
Herkunft Dryden, Washington, USA
Züchtungsjahr 1987
Abstammung

Kreuzung aus
Red Delicious’ × ‘Golden Delicious

Liste von Apfelsorten

Caudle oder Carousel ist eine mittelgroße Apfelsorte aus den USA, mit länglicher Form. Die Fruchtschale ist gelblich-rot bis kräftig dunkelrot und leicht gestreift, das Fruchtfleisch ist mittelfest und saftig und besitzt einen leicht süßlichen Geschmack. Der Apfel zeichnet sich durch eine gute Lagerfähigkeit aus.[Patent 1]

Die Sorte geht auf eine 1987 im US-Bundesstaat Washington[1] im Anbaubetrieb des Namensgebers Darrel Caudle vorgefundene spontane Kreuzung, wahrscheinlich aus Red Delicious und Golden Delicious zurück.[2] [Patent 1]

Caudle wird weltweit als Clubsorte unter dem Markennamen Cameo angebaut und vertrieben. Die Sorte ist für Direktvermarkter nicht verfügbar.[3]

Anbau[Bearbeiten]

Caudle ist unter den klimatischen Bedingungen in Norddeutschland eine der ertragreichsten Sorten, sie reagiert allerdings auf späten Frost besonders empfindlich. In Sachsen wurde bei einer Evaluierung mehrerer Apfelsorten für den Tafelobstanbau festgestellt, dass Caudle eine ausgeprägte Alternanz zeigt und nach längerer Lagerung "minderen" Geschmack aufweist.[1][4]

In Deutschland, der Schweiz, Großbritannien und Frankreich wurde Caudle im Jahr 2008 auf 420 Hektar angebaut, es wurden fast 8.000 Tonnen Äpfel geerntet. Fünf Jahre zuvor waren es erst 2.800 Tonnen.[5]

Vermarktung[Bearbeiten]

Die Sorte wurde zunächst von dem amerikanischen Unternehmen Dole Fruits vermarktet. Seit 2001 wird sie unter dem Markennamen Cameo auf dem europäischen Markt angeboten. Die europäische Marke Cameo ist im Besitz der französischen Baumschule Pépinières du Valois in Villers-Cotterêts, die Vermarktung in Europa betreibt die Cameo Europe SAS.[5]

Mutationen[Bearbeiten]

In den vergangenen Jahren wurden Mutationen der Sorte Caudle patentiert oder unter Sortenschutz gestellt. Die folgende Tabelle enthält Beispiele:

Sorte Markenname Patent Beschreibung, Vergleiche beziehen sich auf Caudle
Cauflight Cameo US2009144865 mehr und kräftigere rote Farbe, höherer Anteil gut ausgefärbter Äpfel, auch im Inneren der Baumkrone, im Jahr 2000 in Flightshott Farm, Grafschaft Kent, Großbritannien entdeckt [3] [Patent 2]
Dudek US19766 (P2) kräftigere rote Farbe, im September 1998 in East Wenatchee, Washington, USA entdeckt [Patent 3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b  S. K. Brown und K. E. Maloney: Making Sense of New Apple Varieties, Trademarks and Clubs: Current Status. In: New York Fruit Quarterly. Fall 2009. Vol. 17, Nr. 3, S. 9-12 (Online PDF; 317 kB, abgerufen am 12. August 2013).
  2.  Garry Langford: ‘Caudle’ syn Carousel. In: Plant Varieties Journal. Official Journal of Plant Breeders Rights Australia. Vol. 14, Nr. 3, 2001, ISSN 1030–9748, S. 47-48 (Online PDF; 2.280 kB, abgerufen am 13. August 2013).
  3. a b  Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) (Hrsg.): Bayerischer Obstbauleitfaden 2013. München 2013 (Online PDF; 2.810 kB, abgerufen am 13. August 2013).
  4.  Rainer Schöne und Sylvia Metzner: Evaluierung von Sorten zur Optimierung des Tafelapfelanbaus in Sachsen. In: Schriftenreihe des Sächsischen Landesamts für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie. Nr. 30, 2012, ISSN 1867-2868 (Online, abgerufen am 12. August 2013).
  5. a b  EURO RSCG ABC GmbH (Hrsg.): Presseinformationen. Düsseldorf 2009 (Online PDF; 1.960 kB, abgerufen am 12. August 2013).

Patente[Bearbeiten]

  1. a b Patentanmeldung US9068P: Apple tree: Caudle cultivar. Angemeldet am 31. August 1993, veröffentlicht am 7. März 1995, Anmelder: Carousel Apple Inc. (US), Erfinder: Darrel D. Caudle und Marilynn M. Caudle (Apfelsorte; Online auf espacenet.com, abgerufen am 13. August 2013).
  2. Patentanmeldung US2009144865 (P1): Apple tree named 'Cauflight'. Angemeldet am 29. November 2007, veröffentlicht am 4. Juni 2009, Anmelder: Pépinières du Valois sarl, Erfinder: Stephen Glover (Apfelsorte; Online auf espacenet.com, abgerufen am 13. August 2013).
  3. Patentanmeldung US19766 (P2): Apple tree named 'Dudek'. Angemeldet am 10. Mai 2007, veröffentlicht am 24. Februar 2009, Erfinder: Britt F. Dudek (Apfelsorte; Online auf espacenet.com, abgerufen am 13. August 2013).