Centre Virtuel de la Connaissance sur l’Europe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Centre Virtuel de la Connaissance sur l’Europe (CVCE) ist eine politisch und wissenschaftlich unabhängige öffentlich-rechtliche Einrichtung mit Sitz in Luxemburg. Sein zentrales Projekt ist der European NAvigator (ENA), die erste digitale Bibliothek zur Geschichte des europäischen Aufbauwerks von 1945 bis heute.

Mitarbeiter aus verschiedenen Disziplinen (Historiker, Juristen, Informations- und Dokumentationsspezialisten, Übersetzer, IT-Experten, Grafik- und Web-Designer) arbeiten im CVCE Hand in Hand, um die vielfältigen Aufgaben rund um den ENA – von der Recherche über die Rechte-Sicherung, die Dokumentation, Kommentierung und Übersetzung bis hin zur technischen und grafischen Umsetzung – effizient und auf hohem Qualitätsniveau umzusetzen.

Das CVCE arbeitet mit einem Netzwerk an internationalen Kooperationspartnern zusammen und ist aktiv an der Entwicklung der digitalen Bibliotheken beteiligt.

Weblinks[Bearbeiten]