Chamaephyt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chamaephyten sind nach dem System der Lebensformen nach Raunkiær (gr. chamaí = auf der Erde (befindlich)) ausdauernde Pflanzen, deren Überdauerungsorgane (Erneuerungsknospen) sich unterhalb der mittleren Schneehöhe von 25 cm befinden und damit im Schutz einer Schneedecke überwintern bzw. sonstige hygrische oder thermische Ungunstabschnitte im Jahresverlauf überdauern.

Zu ihnen gehören: