Chen Qi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chen Qi Tischtennisspieler
Chen Qi
Nationalität: China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Geburtsdatum: 15. April 1984
Geburtsort: Nantong
Spielhand: Linkshänder
Spielweise: Shakehand
Bester Weltranglistenplatz: 5 (März-Juni 2004, Okt.,Nov. 2004)

Chen Qi (chinesisch 陳玘 / 陈玘Pinyin Chén Qǐ; * 15. April 1984 in Nantong) ist ein chinesischer Tischtennisspieler. Er gewann drei Weltmeistertitel sowie Gold im Doppel bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen. Chen Qi gehörte zum chinesischen Kader für die Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking.

Karriere[Bearbeiten]

Chen Qi wurde im Oktober 2002 in die chinesische Nationalmannschaft berufen. Bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen gewann er die Goldmedaille im Doppel. Bei vier Weltmeisterschaften konnte er sich jeweils eine Goldmedaille sichern: Bei der Weltmeisterschaft 2006 in Bremen mit der Mannschaft, bei der Weltmeisterschaft 2007 in Zagreb im Doppel, bei der Weltmeisterschaft 2008 in Guangzhou erneut mit der Mannschaft und bei der Weltmeisterschaft 2009 in Yokohama erneut im Doppel. Bei der Weltmeisterschaft 2005 in Shanghai gewann Chen Qi die Bronzemedaille im Doppel. Im Einzel erreichte er dort den fünften Platz. 2005 und 2007 nahm er an den Asienmeisterschaften teil und erreichte jeweils im Team den ersten, Doppel den zweiten und Mixed den fünften Platz. 2007 wurde Chen Qi zudem Fünfter im Einzel.

Chen Qi war Mitglied der chinesischen Mannschaft für die Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking, hatte aber nur die Rolle des Reservisten inne.

2010 wurde er in die ITTF Hall of Fame aufgenommen.[1] 2013 heiratete er.[2] Ende 2013 schied er aus der chinesischen Nationalmannschaft aus.[3]

Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank[Bearbeiten]

[4]

Verband Turnier Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
CHN Asienmeisterschaft ATTU 2007 Yangzhou CHN Viertelfinale Silber Viertelfinale 1
CHN Asienmeisterschaft ATTU 2005 Jeju-do KOR Silber Viertelfinale 1
CHN Asian Cup 2008 Sapporo JPN 2
CHN Asian Cup 2006 Kobe JPN 2
CHN Asienspiele 2006 Doha QAT Silber 1
CHN Olympische Spiele 2004 Athen GRE Gold
CHN Pro Tour 2011 Dortmund GER Viertelfinale Viertelfinale
CHN Pro Tour 2011 Sheffield ENG Gold Halbfinale
CHN Pro Tour 2010 Suzhou CHN letzte 16 Silber
CHN Pro Tour 2010 Berlin GER Halbfinale Gold
CHN Pro Tour 2009 Sheffield ENG letzte 16 letzte 16
CHN Pro Tour 2009 Su Zhou CHN letzte 16 Halbfinale
CHN Pro Tour 2009 Doha QAT letzte 16 Halbfinale
CHN Pro Tour 2009 Kuwait City KUW Viertelfinale Gold
CHN Pro Tour 2008 Shanghai CHN Viertelfinale Silber
CHN Pro Tour 2008 Singapur SIN letzte 32 Gold
CHN Pro Tour 2008 Daejeon KOR Viertelfinale Halbfinale
CHN Pro Tour 2008 Yokohama JPN Viertelfinale
CHN Pro Tour 2008 Changchun CHN Viertelfinale
CHN Pro Tour 2008 Doha QAT Viertelfinale Gold
CHN Pro Tour 2008 Kuwait City KUW Silber Silber
CHN Pro Tour 2007 Stockholm SWE letzte 16 letzte 16
CHN Pro Tour 2007 Bremen GER letzte 32 Halbfinale
CHN Pro Tour 2007 Toulouse FRA Viertelfinale Halbfinale
CHN Pro Tour 2007 Wels AUT Gold Halbfinale
CHN Pro Tour 2007 St Petersburg RUS Gold Silber
CHN Pro Tour 2007 Shenzhen CHN Viertelfinale Silber
CHN Pro Tour 2007 Nanjing CHN Viertelfinale Gold
CHN Pro Tour 2007 Chiba JPN letzte 32 Gold
CHN Pro Tour 2007 Salwa Cup KUW Viertelfinale letzte 16
CHN Pro Tour 2007 Doha QAT Halbfinale Viertelfinale
CHN Pro Tour 2007 Velenje SVN Viertelfinale Gold
CHN Pro Tour 2007 Zagreb HRV letzte 16 letzte 16
CHN Pro Tour 2006 Yokohama JPN Viertelfinale Silber
CHN Pro Tour 2006 Guangzhou CHN Halbfinale Silber
CHN Pro Tour 2006 Singapur SIN letzte 32 Gold
CHN Pro Tour 2006 Kunshan CHN letzte 16 Gold
CHN Pro Tour 2006 Kuwait City KUW Silber Gold
CHN Pro Tour 2006 Doha QAT Viertelfinale Halbfinale
CHN Pro Tour 2006 Zagreb HRV Silber Gold
CHN Pro Tour 2006 Velenje SVN Silber Halbfinale
CHN Pro Tour 2005 Yokohama JPN Viertelfinale Viertelfinale
CHN Pro Tour 2005 Shenzhen CHN Halbfinale Gold
CHN Pro Tour 2005 Harbin CHN letzte 16 Halbfinale
CHN Pro Tour 2005 Doha QAT letzte 64 Silber
CHN Pro Tour 2004 Wels AUT Halbfinale letzte 16
CHN Pro Tour 2004 Leipzig GER letzte 32 Halbfinale
CHN Pro Tour 2004 Kobe JPN Gold Viertelfinale
CHN Pro Tour 2004 Changchun CHN Halbfinale Halbfinale
CHN Pro Tour 2004 Wuxi CHN Halbfinale Gold
CHN Pro Tour 2004 Singapur SIN Halbfinale Gold
CHN Pro Tour 2004 Pyeongchang KOR Viertelfinale Viertelfinale
CHN Pro Tour 2004 Athen GRE Halbfinale Gold
CHN Pro Tour 2003 Malmö SWE Silber Silber
CHN Pro Tour 2003 Aarhus DEN letzte 64 Halbfinale
CHN Pro Tour 2003 Bremen GER Halbfinale letzte 16
CHN Pro Tour 2003 Johor Bahru MAS letzte 16 Viertelfinale
CHN Pro Tour 2003 Kobe JPN letzte 32 Gold
CHN Pro Tour 2003 Guangzhou CHN Viertelfinale Gold
CHN Pro Tour 2003 Jeju-Si KOR Silber Gold
CHN Pro Tour Grand Finals 2008 Macao MAC Viertelfinale
CHN Pro Tour Grand Finals 2007 Peking CHN Viertelfinale Gold
CHN Pro Tour Grand Finals 2006 Hong-Kong HKG Viertelfinale Silber
CHN Pro Tour Grand Finals 2005 Fuzhou CHN Halbfinale
CHN Pro Tour Grand Finals 2004 Peking CHN Viertelfinale Gold
CHN Pro Tour Grand Finals 2003 Guangzhou CHN Viertelfinale Gold
CHN Weltmeisterschaft 2011 Rotterdam NED Viertelfinale Silber
CHN Weltmeisterschaft 2009 Yokohama JPN Viertelfinale Gold
CHN Weltmeisterschaft 2008 Guangzhou CHN 1
CHN Weltmeisterschaft 2007 Zagreb HRV letzte 16 Gold keine Teiln.
CHN Weltmeisterschaft 2006 Bremen GER 1
CHN Weltmeisterschaft 2005 Shanghai CHN Viertelfinale Halbfinale letzte 16
CHN World Cup 2009 Moskau RUS Silber
CHN WTC-World Team Cup 2007 Magdeburg GER 1

Weblinks[Bearbeiten]

  1. Hall of Fame (abgerufen am 4. August 2011; PDF; 407 kB)
  2. http://www.tischtennis.de/aktuelles/meldung/14361 (abgerufen am 21. Juni 2013)
  3. Zeitschrift tischtennis, 2014/1 S.43
  4. Chen Qi Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank auf ittf.com (abgerufen am 4. September 2011)
Chinesische Eigennamen Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Chinesischen. Chen ist hier somit der Familienname, Qi ist der Vorname.