Chiasmodon niger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chiasmodon niger
Chiasmodon niger, mit verschlucktem Beutefisch

Chiasmodon niger, mit verschlucktem Beutefisch

Systematik
Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ordnung: Scombriformes
Familie: Schwarze Schlinger (Chiasmodontidae)
Gattung: Chiasmodon
Art: Chiasmodon niger
Wissenschaftlicher Name
Chiasmodon niger
Johnson, 1864

Chiasmodon niger ist ein räuberisch lebender Tiefseefisch aus der Familie der Schwarzen Schlinger (Chiasmodontidae).

Merkmale[Bearbeiten]

Chiasmodon niger erreicht eine Körperlänge von 25 Zentimetern. Das mit langen Zähnen besetzte Maul und der Magen sind extrem dehnbar, so dass Beutetiere verschluckt werden können, die größer als der Fisch sind. Wie alle Arten der Familie hat er zwei getrennte Rückenflossen mit insgesamt ca. 34 bis 40 Flossenstrahlen, von denen 26 bis 29 Weichstrahlen sind. Vor der Analflosse besitzt er einen harten Flossendorn, die Flosse besteht aus 26 bis 29 Weichstrahlen. Die Schwanzflosse stützen neun Strahlen. Schuppen und Leuchtorgane fehlen.

Verbreitung und Lebensraum[Bearbeiten]

Chiasmodon niger ist weltweit in Tiefseezonen zwischen 700 und über 2450 Metern Tiefe (bathypelagial) aller Ozeane verbreitet. Der Verbreitungsschwerpunkt liegt dabei im Bereich tropischer und suptropischer Meeresgebiete.

Systematik[Bearbeiten]

Chiasmodon niger bildet, als Typusart, gemeinsam mit sechs weiteren Arten die Gattung Chiasmodon innerhalb der Schwarzen Schlinger.[1] Ein jüngeres Synonym ist Ponerodon vastator Alcock, 1890.[2]

Beziehung zum Menschen[Bearbeiten]

Der Fisch hat keine kommerzielle Bedeutung für den Menschen und wird aufgrund seines Lebensraums in mehr als 700 Metern Tiefe nicht befischt. Er ist in der Roten Liste der gefährdeten Arten der IUCN nicht aufgeführt.

Quellen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  John D. McEachran, Janice D. Fechhelm: Fishes of the Gulf of Mexico. Vol. 2, University of Texas Press, Austin 2005, ISBN 0-292-70634-0, S. 553.
  •  William J. Richards: Early stages of Atlantic fishes. Vol. 2, Taylor & Francis, Boca Raton 2006, ISBN 978-0-8493-1916-7, S. 1905 f.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Marcelo R. S. Melo: Revision of the Genus Chiasmodon (Acanthomorpha: Chiasmodontidae), with the Description of Two New Species. Copeia: Vol. 2009, No. 3, pp. 583–608. HTML
  2. Alfred William Alcock: Natural history notes from H. M. Indian marine survey steamer Investigator, Commander R. F. Hoskyn, R. N., commanding. – No. 16. On the bathybial fishes collected in the Bay of Bengal during the season 1889–1890. Annals and Magazine of Natural History, 6th Series, 1890: 197–222.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chiasmodon niger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien