Chief Creative Officer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Chief Creative Officer (CCO), zu Deutsch etwa Künstlerischer Leiter, ist der ranghöchste Manager der Kreativabteilung innerhalb eines Unternehmens.[1]

Funktion[Bearbeiten]

Er ist dem Geschäftsführer unterstellt und berichtet an diesen. Die aus dem amerikanischen bzw. angelsächsischen Raum stammenden Bezeichnungen setzen sich – aufgrund der Globalisierung und Internationalisierung – immer mehr auch im deutschsprachigen Raum durch.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lexikon Beruf